PEGIDA versinkt im Chaos: Teile des Führungs-Teams zurückgetreten, nächste Demo abgesagt

28. Januar 2015
PEGIDA versinkt im Chaos: Teile des Führungs-Teams zurückgetreten, nächste Demo abgesagt
Kultur & Gesellschaft
12

Dresden. Innerhalb des Organisations-Teams der PEGIDA-Bewegung ist ein offener Konflikt ausgebrochen: Die erst seit kurzer Zeit amtierende neue Vorsitzende Kathrin Oertel und mindestens drei weitere Mitglieder haben alle Funktionen und Ämter niedergelegt.

Einem Bericht des „Stern“ zufolge dreht sich der Streit um die Rolle des früheren Frontmannes Lutz Bachmann, der sich offenbar entgegen seinen Ankündigungen doch nicht ganz aus der Bewegung zurückziehen will. Neben einem Foto, auf dem Bachmann mit einem Hitler-Bärtchen posiert, waren in der vergangenen Woche Facebook-Kommentare aufgetaucht, in denen er Asylbewerber als „Dreckspack“, „Viehzeug“ und „Gelumpe“ bezeichnet hatte. Am Donnerstag soll es eine öffentliche Erklärung zu den Rücktritten geben. Die Demonstration am kommenden Montag wurde aufgrund des Streits abgesagt. (lp)

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.