Nach Anschlag von Paris: Zentralrat der Muslime befürchtet „anti-islamische Strömungen“

8. Januar 2015
Nach Anschlag von Paris: Zentralrat der Muslime befürchtet „anti-islamische Strömungen“
Kultur & Gesellschaft
15

Berlin/Paris. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD), Aiman Mazyek, hat den tödlichen Anschlag auf das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“ verurteilt, zugleich aber auch Sorge über einen daraus resultierenden Anstieg islamkritischer Stimmungen geäußert.

„Diese Tat ist ein Verrat am islamischen Glauben. Dennoch ist zu befürchten, daß der Terror von Paris den anti-islamischen Strömungen in Deutschland Auftrieb gibt“, sagte Mazyek der „Rheinischen Post“. „Das ist ja der perfide Plan der Terroristen, sie wollen Zwietracht säen, einen Krieg provozieren zwischen den Religionen.“ Doch auch die Muslime seien Opfer dieser Tat. Es bestehe die Gefahr, „daß die undifferenzierte Haltung, den Islam mit diesen abscheulichen Taten gleichzusetzen, Zulauf bekommt. Das müssen wir verhindern.“ (lp)

 346 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.