Russischer Duma-Chef: Einfluß der USA auf Europa ist eine Schande

17. Dezember 2014
Russischer Duma-Chef: Einfluß der USA auf Europa ist eine Schande
International
5

Moskau/Brüssel. Der Vorsitzende der russischen Staatsduma, Sergej Naryschkin, hat den Einfluß der USA auf die europäischen Angelegenheiten als Schande bezeichnet und die Europäer aufgerufen, diesen abzuschütteln.

„Daß die Vereinigten Staaten und Kanada im Europarat als Beobachter präsent sind, bedeutet nicht, daß diese europäische Organisation transatlantisch ist“, sagte Naryschkin nach Angaben der Nachrichtenagentur RIA Novosti. Seiner Einschätzung nach verhalten sich die USA und Kanada nicht als Beobachter, sondern als „Aufseher“. „Ohne Beiträge zu zahlen lobbyieren sie grob und mit Nachdruck ihre eigenen Interessen und bringen die europäischen Staaten gegeneinander auf“, so Naryschkin. Dadurch werde Europa immer schwächer. Der Duma-Chef rief die Europäer auf, „ihren Kontinent vom beschämenden äußeren Einfluß zu befreien und selber über ihr Schicksal zu entscheiden – ohne Ratschläge und Anweisungen aus anderen Staaten, die Tausende von Meilen weg von Europa sind.“ (lp)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.