Umfragen: AfD in Brandenburg und Thüringen im Landtag – Mehrheit glaubt nicht an Etablierung

12. September 2014
Umfragen: AfD in Brandenburg und Thüringen im Landtag – Mehrheit glaubt nicht an Etablierung
National
0

Potsdam/Erfurt. Die AfD kann sich neuen Umfragen zufolge nahezu sicher auf den Einzug in die Landtage von Brandenburg und Thüringen einstellen.

Wenn schon am heutigen Freitag, zwei Tage vor den Urnengängen am Sonntag gewählt werden würde, käme die AfD laut ZDF-Politbarometer in Brandenburg auf 9,5 Prozent und in Thüringen auf acht Prozent. Die FDP würde in Brandenburg mit unter drei Prozent ausscheiden, in Thüringen hingegen mit 7,6 Prozent erneut ins Landesparlament einziehen. Der thüringische Partei- und Fraktionsvorsitzende der Linken, Bodo Ramelow, erklärte gegenüber der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, er hoffe auf „eine starke Wahlbeteiligung, die Protestparteien mit gruseligem Einschlag eher klein hält“.

Unterdessen ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag des Senders N24, daß 57 Prozent der Deutschen glauben, die Partei werde wieder in der politischen Versenkung verschwinden. 26 Prozent hingegen meinen, die AfD werde sich dauerhaft in der Parteienlandschaft etablieren. 64 Prozent glauben außerdem, daß die AfD für die CDU auch zukünftig nicht als Koalitionspartner infrage kommen werde. (lp)

 128 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.