Gentechnik-Soja: Monsanto verliert Anbaugenehmigung in Mexiko

14. August 2014
Gentechnik-Soja: Monsanto verliert Anbaugenehmigung in Mexiko
Wirtschaft
0

Mexiko-Stadt. Der US-Gentechnikkonzern Monsanto hat vor einem mexikanischen Gericht die Genehmigung zum Anbau von herbizidresistentem Gentechnik-Soja verloren.

Wie der „Informationsdienst Gentechnik“ unter Berufung auf den britischen „Guardian“ berichtet, hatte Monsanto die Lizenz zum Anbau der Sojapflanzen vor zwei Jahren erhalten. Die Genehmigung galt für 250.000 Hektar in sieben Bundesstaaten Mexikos. Grund dafür sind laut Gericht die von der Herbizidresistenz ausgehenden Risiken für die Honigproduktion. (lp)

 166 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.