Türkische Frauenrechtlerin: Seyran Ates fordert Einwanderungsministerium

10. Juli 2014
Türkische Frauenrechtlerin: Seyran Ates fordert Einwanderungsministerium
Kultur & Gesellschaft
3

Berlin. Die türkischstämmige Anwältin und Frauenrechtlerin Seyran Ates fordert ein Bundesgesetz zur Regelung der Zuwanderung nach Deutschland.

„Ich wünsche mir, daß wir eine Willkommenskultur in das Gesetz integrieren und sagen: Für uns ist es wichtig, daß Menschen einwandern. Und das müssen wir so regeln, daß das Leben von denen, die schon hier wohnen, nicht gefährdet wird“, sagte Ates „heute.de“. Noch sei Deutschland kein Einwanderungsland: „Wir stehen höchstens an der Schwelle dazu.“ Zusätzlich fordert Ates ein Einwanderungsministerium auf Bundesebene. „Diese verantwortungsvolle Aufgabe, nämlich die plurale Gesellschaft friedlich zu gestalten, wird zurzeit wie ein Flickenteppich in den einzelnen Bundesländern realisiert. Das ist falsch.“ (lp)

 622 Leser gesamt

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.