CDU-Vize Laschet: NSU-Mordserie zum Schutz von V-Leuten gedeckt?

11. Juni 2014
CDU-Vize Laschet: NSU-Mordserie zum Schutz von V-Leuten gedeckt?
National
0

Berlin. Der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Armin Laschet ist der Überzeugung, daß weiteren Recherchen über die Hintergründe der Mordserie des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) brisante Details ans Licht der Öffentlichkeit bringen könnten.

Laschet sagte dem Sender „Phoenix“ in seiner Funktion als Vorsitzender des nordrhein-westfälischen CDU-Landesverbandes, der NSU-Untersuchungsausschuß des Landtags solle insbesondere die Rolle der V-Leute – also der Informanten des Verfassungsschutzes – im NSU-Umfeld genauer unter die Lupe nehmen. „Es ist eine Kernfrage und aufzuklären, ob man wirklich Mordtaten gedeckt hat, um V-Leute zu schützen. Wenn das so gewesen wäre, wäre dies eine Grenzüberschreitung, die nicht akzeptabel ist“, so Laschet. „Ich glaube, man könnte noch manches finden. Vieles ist noch ungeklärt und es sind auch noch nicht alle gehört worden“, erklärte der CDU-Politiker. (lp)

 61 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.