Krim-Referendum: 95 Prozent sprechen sich für Loslösung von der Ukraine aus

17. März 2014

Feier in der Krim-Hauptstadt Simferopol (Foto: ZUERST!)

Simferopol. Im Rahmen eines Referendums hat sich am Sonntag die überwältigende Mehrheit der Bewohner der Halbinsel Krim für die Unabhängigkeit von der Ukraine ausgesprochen.

Nach Angaben des Radiosenders „Stimme Rußlands“ sprachen sich 95,7 Prozent der Wahlberechtigten für die Unabhängigkeit aus, nur 3,2 Prozent votierten für die weitere Zugehörigkeit zur Ukraine. Die Wahlbeteiligung betrug rund 80 Prozent. Das Referendum war von der Autonomieregierung der Krim angesetzt worden, nachdem in der ukrainischen Hauptstadt Kiew die Regierung von Präsident Viktor Janukowitsch durch gewalttätige Demonstrationen und unter Mitwirkung der USA und der EU gestürzt wurde. US-Außenminister John Kerry erklärte nach Angaben der Nachrichtenagentur RIA Novosti gegenüber seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow, sein Land werde das Resultat des Referendums niemals anerkennen.

 725 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.