Syrien-Konflikt: Hälfte der Islamisten aus dem Rhein-Main-Gebiet war vor der Ausreise kriminell

28. Januar 2014

Foto: Der deutsche Konvertit „Abu Zubayr al-Almani“ kämpft in Syrien

Wiesbaden. Die Hälfte der Islamisten, die aus dem Rhein-Main-Gebiet zum Kampf gegen die syrische Armee ausgereist sind, fielen in der Vergangenheit durch Straftaten auf. Aktenkundig sind Diebstähle, Gewalt-, Rauschgift- und Sexualdelikte.

Das geht aus einer Studie des hessischen Innenministeriums hervor, die der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ vorliegt. Darin wird analysiert, wie sich 23 Dschihadisten radikalisiert haben, die bis Oktober 2013 nach Syrien ausgereist sind. Bei sechs der ausgereisten Islamisten registrierte die Polizei jeweils mehr als zehn Straftaten. Das Durchschnittsalter bei der Ausreise nach Syrien betrug demnach knapp 23 Jahre, vier waren minderjährig. Bei zwanzig von ihnen handelte es sich um Männer. Bis auf einen haben alle ausländische Wurzeln, sie gehören der zweiten oder dritten Einwanderergeneration an.

Insgesamt kämpfen im Mittelmeerland Syrien rund 100.000 Rebellen gegen die syrische Armee, die Hälfte davon gehört einer kürzlich veröffentlichten britischen Studie zufolge islamistischen Gruppierungen wie der „Jabhat al-Nusra“ oder dem „Islamischen Staat im Irak und Syrien“ (ISIS) an, die sich zunehmend auch untereinander gegenseitig bekämpfen. Neben zahlreichen ausländischen Kämpfern vor allem aus dem arabischen Raum stammen auch rund 2.000 der Islamisten aus Mitgliedsstaaten der EU. Aus Deutschland sind rund 270 Islamisten nach Syrien ausgereist. Bislang 17 davon sind nach Berechnungen von ZUERST! in Gefechten von der syrischen Armee, von der Regierung nahestehenden Milizen oder von kurdischen Verbänden getötet worden, der bekannteste von ihnen war der ehemalige U18-Fußballnationalspieler Burak Karan. Mehrere, darunter ein Pforzheimer Islamist sowie der Berliner Ex-Rapper „Deso Dogg“ alias Denis Mamadou Cuspert, wurden verwundet. Es wird befürchtet, daß in dem Konflikt weiter radikalisierte Islamisten nach ihrer Rückkehr Terroranschläge planen könnten.

 483 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.