Demographische Katastrophe: Anzahl kinderloser Frauen wächst

4. Januar 2014

Kindergartenkinder in Dänemark
(Foto: Wikimedia/Johannes Jansson/norden.org, CC BY 2.5 DK)

Wiesbaden. In Deutschland nimmt die Anzahl kinderloser Frauen weiter zu. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes hatten 2012 bereits 22 Prozent der 40- bis 44jährigen Frauen keine Kinder.

Während in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern die wenigsten kinderlosen Frauen leben, bleiben vor allem Akademikerinnen in den alten Bundesländern ohne Nachwuchs. Die durchschnittliche Anzahl der Kinder pro Frau beträgt nur 1,4 – diese Zahl ist bereits seit Anfang der 90er Jahre stabil auf niedrigem Niveau. Das Statistische Bundesamt erwartet auch in den kommenden Jahren keinen Anstieg. Sollte der Trend anhalten, erwartet das Bundesamt ab dem Jahr 2020 nur noch rund 500.000 Geburten im Jahr – 2012 waren es noch über 673.000.

Dieser Artikel erschien in ZUERST! Ausgabe 12/2013
jetzt hier kostenloses Probeexemplar anfordern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.