Syrien-Konflikt: ISIS-Islamisten enthaupten versehentlich einen Mitkämpfer

15. November 2013

Screenshot: YouTube

Aleppo. Mitglieder der islamistischen Gruppierung „Islamischer Staat im Irak und Syrien“ (ISIS) haben im nordsyrischen Aleppo einen ihrer Mitkämpfer enthauptet, da sie ihn für einen Soldaten der syrischen Armee hielten.

Ein im Internet kursierendes Video zeigt, wie zwei ISIS-Kämpfer den abgetrennten Kopf von Muhammad Faris vor einer Menschenmenge präsentieren und erklären, es habe sich bei ihm um einen Anhänger der Regierung gehandelt. Wie die Nachrichtenagentur dpa, islamistische und pro-syrische Medien jedoch übereinstimmend berichteten, handelte es sich bei dem Mann um einen Kämpfer der islamistischen Gruppe „Ahrar al-Sham“, der nach einer Verwundung irrtümlich glaubte, von regierungstreuen schiitischen Milizen gefangen genommen worden zu sein und deshalb zu Tarnungszwecken schiitische Bittgebete geäußert hatte.

 794 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.