Frankreich: Polizei räumt größtes Zigeuner-Lager in Marseille

23. Oktober 2013

Foto: Wikimedia/Serge Melki, CC BY 2.0

Marseille. Im südfranzösischen Marseille haben die Behörden das größte Zigeuner-Lager der Stadt geräumt.

Wie das „Deutschlandradio“ berichtet, rissen Planierrauoen die Holzbauten ein und planierten das Gelände des Lagers, in dem seit einem Jahr rund 400 Zigeuner gelebt hatten. Die Räumung geht auf einen Gerichtsbeschluß zurück, der den Zigeunern eine Frist von  zwei Monaten für das Verlassen des Areals gegeben hatte. Obwohl diese inzwischen ungenutzt verstrichen ist, kritisierten linke Aktivisten die Räumung, die auch dem Erstarken des rechten Front National geschuldet sein dürfte.

 701 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.