Asylbewerber-Schwemme: Deutschland wird 2013 voraussichtlich die 100.000er-Marke knacken

14. August 2013

Einwanderer bei ihrer Ankunft auf der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa (Foto: Wikipedia/Sara Prestianni/noborder network, CC BY 2.0)

Berlin. Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland nimmt weiterhin stark zu. Im Juli beantragten der „Augsburger Allgemeinen“ zufolge 9.516 Personen Asyl.

Das sei im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Anstieg um rund 112 Prozent. Die meisten Asylbewerber stammen aus Rußland, gefolgt von Menschen aus Syrien, das seit über zwei Jahren von einem Konflikt erschüttert wird, in dem vom Westen unterstützte islamistische Rebellen gegen die säkuläre Regierung von Präsident Baschar al-Assad kämpfen. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) nannte die Zahlen gegenüber dem Blatt „alarmierend“ und sagte voraus, Deutschland werde wohl in diesem Jahr die Marke von 100.000 Asylerstanträgen erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.