Maas will noch mehr „Willkommenskultur“: Für ein „Bündnis der Hilfsbereiten“

18. Juli 2019
Maas will noch mehr „Willkommenskultur“: Für ein „Bündnis der Hilfsbereiten“
Kultur & Gesellschaft
1

Berlin. Bundesaußenminister Maas (SPD) will die bisherige „Willkommens“politik der Bundesregierung offenbar nahtlos fortschreiben. Er hat jetzt im Vorfeld eines Treffens der EU-Innen- und Justizminister in Helsinki die anhaltende Aufnahmebereitschaft Deutschlands bekräftigt.

Wörtlich sagte Maas dem Redaktionsnetzwerk Deutschland: „Wir müssen jetzt mit den Mitgliedstaaten vorangehen, die bereit sind, Geflüchtete aufzunehmen – alle anderen bleiben eingeladen, sich zu beteiligen.“

Deutschland sei bereit, „einen substantiellen Beitrag zu leisten und zu garantieren, immer ein festes Kontingent an Geretteten zu übernehmen“, fügte er hinzu.

Maas forderte ein „Bündnis der Hilfsbereiten für einen verbindlichen Verteilmechanismus“. Eine Einigung zur Seenotrettung im Mittelmeer dürfe „nicht länger am Streit um die Verteilung der Geretteten scheitern“, sagte er. Er erwarte, daß die EU-Partner bei diesem Thema „in der kommenden Woche einen entscheidenden Schritt vorankommen“. (mü)

 

Bildquelle: Wikimedia/© A.Savin (Wikimedia Commons · WikiPhotoSpace)/CC BY-SA 3.0 (Bild ist zugeschnitten)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Ein Kommentar

  1. Gerd schreibt:

    Immer wieder dieser unsägliche Maas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com