Trump verteidigt Illegalen-Lager gegen Kritik: „Sie sind sauber, sie sind gut“

10. Juli 2019
Trump verteidigt Illegalen-Lager gegen Kritik: „Sie sind sauber, sie sind gut“
International
0

Washington. Nach Berichten über angebliche Mißstände in überfüllten „Flüchtlings“-Lagern an der amerikanisch-mexikanischen Grenze geht US-Präsident Trump zum Gegenangriff über und hat die Einrichtungen demonstrativ verteidigt. „Viele von ihnen – nicht alle, aber viele von ihnen –, sie sind unglaublich, sie werden wirklich gut betrieben“, sagte Trump wörtlich vor Journalisten in Washington.

Mit Blick auf die Grenzpolizei CBP fügte er hinzu: „Ich denke, sie machen einen großartigen Job mit diesen Einrichtungen.“ Das Problem der Überfüllung der Lager könne gelöst werden, indem Migranten den USA fernblieben, statt illegal über die Grenze zu kommen. „Sagt ihnen, daß sie nicht kommen sollen, weil es illegal ist.“

Die interne Aufsichtsbehörde des US-Heimatschutzministeriums hatte zuvor ein negatives Bild von Lagern gezeichnet, in denen Migranten nach ihrem illegalen Grenzübertritt aus Mexiko in die USA festgehalten werden.

Trump erklärte demgegenüber, er habe selber einige Einrichtungen gesehen. „Sie sind sauber, sie sind gut.“ Wenn die Lager überfüllt seien, sei das die Schuld der Demokraten, die sich weigerten, „Schlupflöcher“ in den Migrationsgesetzen zu schließen. Trump betonte auch, die Grenzpolizisten seien nicht dazu ausgebildet, „Ärzte und Krankenpfleger und Hausmeister zu sein“. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com