AfD-Fraktion Hamburg enthüllt: Linksextremistische Szene an Hamburger Gymnasium aktiv – Duldung durch Lehrer in der Kritik

20. März 2019
AfD-Fraktion Hamburg enthüllt: Linksextremistische Szene an Hamburger Gymnasium aktiv – Duldung durch Lehrer in der Kritik
Kultur & Gesellschaft
1

Hamburg. Ein Hinweis auf dem Portal „Neutrale Schule“ der AfD-Bürgerschaftsfraktion hat nun Folgen in einer Hamburger Schule. Bei der Ida-Ehre-Schule im Stadtteil Eimsbüttel wurden nach einer Begehung durch die Schulaufsicht dort angebrachte linksextreme Motive entfernt, eine Art Antifa-Schrein mit Aufklebern und Logos der autonomen Szene wurde entfernt. Zudem wurde auf Anfrage der AfD vom Senat eingeräumt, daß die Aktivitäten der linksextremistischen Gruppe „Antifa Altona Ost“ an der Bildungseinrichtung rechtswidrig seien.

Für Alexander Wolf, Vorsitzender der AfD-Bürgerschaftsfraktion, ist der Fall ein Beleg für den Erfolg des Portals. „Nur dank seiner Hilfe kam dieser ungeheuerliche Vorgang ans Tageslicht. Er zeigt eindrücklich, wie Linksextremisten an einer Schule ungehindert ihre Ideologie verbreiten und Schüler für ihre gewaltorientierte Organisation rekrutieren.“

Dem Lehrerkollegium würde das Problembewußtsein fehlen, oder es habe sich sogar mit der linksextremen Ideologie gemein gemacht. Nun müsse die Schulbehörde gemeinsam mit dem Verfassungsschutz aufklären, wer die Drahtzieher seien, sagte Wolf. Die AfD-Fraktion sammelte verschiedene Beweise wie Fotos der Antifa-Gruppe und Propaganda-Material im Schulgebäude und kündigte an, Dienstaufsichtsbeschwerden vorzubereiten und weitere rechtliche Schritte zu prüfen. (tw)

 

Bildquelle: AfD-Fraktion Hamburg

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Ein Kommentar

  1. Fernglas schreibt:

    Die linkslastigen Lehrer und die Schulleitung müssen aus dem Dienst entfernt werden, bei Verlust aller Pensionsansprüche. Es ist an der Zeit, dass diese Pädagogen mit ihrer eigenen linken Arznei behandelt werden. Wie hat es schon Mao Zedong so treffend formuliert: „Bestrafe einen, erziehe hundert!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com