Trump zieht sich vom Rückzug zurück: „Wir können schnell wieder zurückkehren“

5. Februar 2019
Trump zieht sich vom Rückzug zurück: „Wir können schnell wieder zurückkehren“
International
0

Washington. Das paßt zum Eiertanz der Trump-Regierung um den angekündigten (bislang aber nicht einmal begonnenen) amerikanischen Truppenabzug aus Syrien. Jetzt sagte Präsident Trump gegenüber dem Sender CBS, daß die USA nach dem Abzug ihrer Truppen aus Syrien und Afghanistan sie im Bedarfsfall schnell wieder dorthin schicken könnten. Wörtlich erklärte Trump: „Wir werden [nach Syrien und Afghanistan; d. Red.] zurückkehren, wenn es nötig sein sollte. Wir haben sehr schnelle Flugzeuge, wir haben sehr gute Frachtjets. Wir können sehr bald zurückkehren.

Der Präsident teilte außerdem mit, daß US-Aufklärungseinheiten auch nach dem Rückzug der amerikanischen Truppen in Afghanistan bleiben werden. Er wolle außerdem notwendige Maßnahmen ergreifen, wenn sich in diesem Land neue Gruppierungen bilden sollten, sagte Trump.

Daß Trump ausgerechnet die beiden „heißesten“ Konfliktschauplätze erwähnte, an denen derzeit US-Truppen stationiert sind und eigentlich abgezogen werden sollen, ist bezeichnend und bestätigt einmal mehr, daß hinter den Kulissen der offiziellen US-Politik offenbar heftig um die Einsätze in beiden Ländern gerungen wird. Erst dieser Tage meldete sich der australische Politik-Dozent Tim Anderson mit der Behauptung zu Wort, die USA suchten durch Undercover-Militäraktionen Gründe für eine Fortdauer der amerikanischen Truppenpräsenz am Hindukusch zu schaffen. Und für den Abzug aus Syrien gibt es nach Berichten örtlicher Beobachter bislang keinerlei Anzeichen. (mü)

 

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com