Bewegung bei den Euro-Rechten: Drei UKIP-Abgeordnete wechseln zur ENF-Fraktion

19. Januar 2019
Bewegung bei den Euro-Rechten: Drei UKIP-Abgeordnete wechseln zur ENF-Fraktion
International
0

Straßburg. Im rechten Lager im Europaparlament gibt es eine kleine Umschichtung: drei Mitglieder der britischen EU-Austritts-Partei UKIP sind jetzt zur rechten Fraktion „Europa der Nationen und der Freiheit“ (ENF) gewechselt, der auch die vier FPÖ-Abgeordneten sowie der frühere Front National angehören. Dies teilte der Ko-Vorsitzende der Fraktion, Nicolas Bay, jetzt in Straßburg mit.

Nach seinen Angaben handelt es sich um den UKIP-Vorsitzenden Gerard Batten sowie seine Parteifreunde Jane Collins und Stuart Agnew.

Sie verließen die Fraktion „Europa der Freiheit und der direkten Demokratie“ (EFDD), die vom ehemaligen UKIP-Mitglied, dem Brexit-Hardliner Nigel Farage, angeführt wird. Die rechte ENF zählt nunmehr 38 Mitglieder. Sie ist nach wie vor die kleinste der acht Fraktionen im Europäischen Parlament. Zahlreiche rechte Parlamentarier im Europaparlament sind allerdings fraktionslos. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com