Israelische Atom-Enthüllungen über Iran: IAEO widerspricht Tel Aviv

4. Mai 2018
Israelische Atom-Enthüllungen über Iran: IAEO widerspricht Tel Aviv
International
1

Tel Aviv/Teheran. Auch die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) zweifelt an den von Israel jetzt der Öffentlichkeit vorgelegten angeblichen Geheimplänen des Iran. Es gebe „keine glaubwürdigen Hinweise“ auf ein derartiges Programm, teilte die IAEO am Dienstag in Wien mit.

Der israelische Präsident Netanyahu hatte am Montagabend im israelischen Fernsehen gesagt, sein Land habe Erkenntnisse, wonach der Iran ein „geheimes Atomprogramm“ verfolge, das er jederzeit wieder aktivieren könne. Die Informationen stammen nach seinen Angaben aus einem „geheimen Atomarchiv“ des Iran, aus dem Israels Geheimdienste vor wenigen Wochen Zehntausende Dokumente erhalten hätten.

Der Iran bezichtigt Netanyahu deshalb der Lüge. Die israelischen Anschuldigungen seien das Werk „eines eingefleischten Lügners, dem die Ideen ausgehen“, so das Außenministerium in Teheran auf seiner Website. Netanyahu habe „nur Lügen und Täuschungen zu bieten“, so Ministeriumssprecher Bahram Ghassemi. Die israelische Regierung sehe „keine anderen Möglichkeiten, um das Überleben ihres illegalen Regimes zu sichern“. Es handle sich um einen „aufgewärmten Bluff“.

Der iranische Außenminister Mohammed Javad Zarif sprach auf Twitter von einem „perfekten Timing“. Am 12. Mai muß US-Präsident Trump entscheiden, ob die USA an dem Atomabkommen festhalten oder aussteigen. Trump hatte mehrfach mit dem Ausstieg gedroht – da kommen die israelische „Enthüllungen“ wie gerufen. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Ein Kommentar

  1. akizur schreibt:

    Bibi hat wieder einmal gelogen. Wer glaubt dem israelischen Lügner noch etwas?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com