Kanzlerin Merkel: Deutschland muß sich vor Cyberangriffen wappnen

14. März 2017
Kanzlerin Merkel: Deutschland muß sich vor Cyberangriffen wappnen
National
3

Berlin. In einer Rede vor dem Verband kommunaler Unternehmen (VKU) äußerte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag ihre Besorgnis über mögliche Hackerangriffe auf die öffentliche Infrastruktur in der Bundesrepublik Deutschland. „Es gibt wahnsinnige Möglichkeiten, Infrastruktur auch lahmzulegen durch Cyberangriffe“, so Merkel.

Die Kanzlerin verwies auf Beispiele aus der Ukraine, konkret Cyberangriffe auf Kraftwerke: „die sind wirklich beängstigend.“ Auch Deutschland müsse für derlei Szenarien gewappnet sein. „Deshalb ist Cybersicherheit von aller-, allergrößter Bedeutung“, betonte Merkel. Hierfür werde der Bund die Kooperation mit den Kommunen intensivieren, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) solle hierbei federführend wirken.

Dies – so Merkel – sei „essenziell, weil sonst ganze Bereiche lahmgelegt werden können.“ Allein die digitale Vernetzung im Bereich Stromversorgung erlaubt punktuellen Angriffe eine weitreichende Durschlagskraft auf die gesamte Strominfrastruktur. (sp)

 

image_print

3 Comments

  1. S. Horst schreibt:

    Was sind schon „Cyberangriffe“? Die Elektronik von gefährlichen Einrichtungen, z.B. von Kraftwerken, muss nicht unbedingt dauernd am Internet hängen. Das wäre ja so dumm wie häusliche Kontoführung über WLAN, das trotz Verschlüsselung im Umkreis von mindestens 50 Metern mit (verbotenen, aber leicht importierbaren) Funkempfängern und Dekodierern angezapft werden kann. Darum ist es wohl erfunden worden, zwecks besserer Bespitzelung.

    Viel schlimmer sind langfristig die genetischen Angriffe auf die Erbsubstanz der europäischen Völker, welche die innovativen sind. Wer soll künftig Rettendes für die gesamte Menschheit erfinden und entwickeln, wenn die europäischen Gene per amtlich verursachter Invasionsflut kaputtbastardisiert worden sind? Wer will diese rückschrittliche Verelendung? Merkel? Der Bundestag? Es sieht so aus. Amtliche Tabuisierung biologischer Grundlagen führt in die Katastrophe.

  2. Denker schreibt:

    Deutschland hätte die Option gehabt, ein physisch getrenntes, staatliches Netz für sicherheitsrelevante Zwecke aufzubauen neben dem öffentlichen. Aber man musste ja die Bahn unbedingt verschachern. So verspielt man Souveränität, die kein Bundesamt mehr zurückholen kann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com