Ausländischstämmiger „Spiegel“-Redakteur: „Wir sind hier, werden immer mehr und beanspruchen Deutschland für uns“

6. Juni 2016
Ausländischstämmiger „Spiegel“-Redakteur: „Wir sind hier, werden immer mehr und beanspruchen Deutschland für uns“
Kultur & Gesellschaft
22

Hasnain Kazim, Österreich-Korrespondent von „Spiegel Online“, löst mit einer Twitter-Äußerung derzeit deutschlandweit Irritationen aus. Er kommentierte einen öffentlichen Auftritt von AfD-Bundesvize Alexander Gauland, auf dem dieser sich wohlwollend auf das Zitat „Heute sind wir tolerant, morgen sind wir fremd im eigenen Land“ bezog.

Kazim, Oldenburger mit indisch-pakistanischen Wurzeln, reagierte auf diesen Ausspruch auf seinem Twitter-Account am 5. Juni mit folgender herablassender Bemerkung in Richtung Gaulands: „Meine Antwort: Gewöhn dich dran, Alter!“

Doch wäre dies lediglich eine Stilfrage, läßt der darauf folgende Twitter-Eintrag Kazims eine gegen das autochthone deutsche Volk gerichtete Geisteshaltung erkennen. Der „Spiegel“-Korrespondent wörtlich: „Gewöhn dich dran: Wir sind hier, werden immer mehr und beanspruchen Deutschland für uns. Ob du willst oder nicht.“

Inzwischen ist dieser Eintrag auf Kazims Twitter-Seite gelöscht, doch die AfD-Europaabgeordnete Beatrix von Storch machte dies öffentlich und dokumentierte diese Kampfansage mit einem „Screenshot“. (sp)

CkQDCKXWUAAXsVf.jpg large

 

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

22 Comments

  1. Ole schreibt:

    Nimm den Mund nicht zu voll, Winzling. Der Deutsche kommt langsam, aber dann gewaltig. Unsere Geduld ist kein Gummiband.

  2. Turbo schreibt:

    Ja, da zeigt der Kulturbereicherer „Kazim“ seine wahre Fratze! Unfassbar – und so etwas ist „Korrespondent“ beim Speichel!!! Wann wacht das deutsche Volk endlich auf!!!

  3. Mark schreibt:

    Wieso..? Der Psychopath hat doch nur ganz klar und offen beschrieben, was schon längst die grundsätzliche Haltung und Mentalität dieser „Kulturbereicherer“ ist. Die Formulierung war exakt getroffen. Warum sollte er anders darüber denken als seine Mit-„Bereicherer?“

  4. trien schreibt:

    Der ehrenwerte Herr Kazim will provozieren, zeigt dabei auch gleich welcher Natur seine Gesinnung ist….
    Herr Kazim ist eigentlich intelligent genug,um zu wissen, was er dem deutschen Steuerzahler zu verdanken hat. Solidarität mit dem Durchschnittsbürger wäre angebracht!!
    Mangelndes Benehmen zeigt seine Verachtung gegenüber Herrn Gauland…Einen älteren Herr *Alter* zu nennen.
    Herr Kazim, sie degradieren sich selbst.
    Noch sind wir 75 Millionen Nichtmuslime gegen 5 Millionen Muslime. Natürlich hat Herr Kazim Angst und macht denselben Fehler, den Muslime gerne machen.(Grosse Klappe und wildes Defamieren, Frechheiten und pöbeln)
    P.S. Ich bin auch Kind von Einwanderern und liebe die Deutschen und ihre
    Kultur und wir haben uns alle integriert…Russen, Vietnamesen, andere Europäer….bloß der Muslim wird nicht genug „gefördert“ . QUATSCH MIT SOßE!!!! Integrieren muss man sich selbst!
    Herr Kazim, in Pakistan wären sie also glücklicher?
    Na dann gute Reise und Nimmerwiedersehen! Adio Muchacho!

    • Denker schreibt:

      Respekt!
      Ich wünschte mir, dass mehr integrierte Ausländer klar Stellung beziehen gegen die Versuche, Parallelgesellschaften zu bilden! Die Zeit der Glaubenskriege hat Europa nämlich lange hinter sich gelassen (Ausnahme: Irland). Und das soll auch so bleiben!

      • Wissender schreibt:

        Sehr geehrter Herr Denker,

        ich vermag nicht zu beurteilen, ob Sie Ihrem Namen alle Ehre machen und denken. Was ich aber sehr wohl zu beurteilen vermag, ist, dass Sie keine Ahnung haben.

    • Heinrich Gruen schreibt:

      beim Rechnen in der Grundschule nicht aufgepasst? 5 Mio. Davon voriges Jahr 1 Mio „Neue“ bis 2020 nochmals etwa 3 Mio. Nehmen wir einen unteren Querschnitt von 4 Mio, die sich in den Jahren bis 2030 vervierfachen (nur Fertilität), dann haben wir schon mehr als 20 Mio, in der Zwischenzeit gibt es auch Familiennachzug, dann haben wir etwas mehr als 30 Mio, während die Deutschen selbst immer weniger Nachwuchs produzieren. Also wer wird das Sagen haben?

      Das geht so weit, dass Israel keine Palästinenser aufnehmen KANN, im Gaza-Streifen ist das DURCHSCHNITTSALTER derzeit 15 Jahre. Klingelt es jetzt?

  5. Zappa schreibt:

    Was die Zuwanderer nicht verstehen – sie leben in Deutschland, solange die gesitteten Bürger Transferzahlungen für sie leisten müssen. Wenn die Zahler weniger werden und der Staat keine Schlachtopfer mehr hat… funktioniert das System nicht mehr.

    • Bavarikus schreibt:

      Sehr gut erkannt. Aber das wollen weder die Zuwanderungsutopisten noch die Okkupanten (vulgo „Migranten“) realisieren.

      Sie begreifen nicht, dass sie den Ast absägen auf dem sie sitzen. Der deutsche Steuerzahler will und kann bald nicht mehr für die arbeiten.

  6. Horst S. schreibt:

    Fortsetzung: Fortsetzung: Deutschland ist nicht „Kirche“ („Herrenhaus“) für irgendwelche wendehalsigen Schafsnaturen, sondern der Lebensraum der Deutschen!

  7. Scripted Reality schreibt:

    Na das ist doch mal eine (Kampf-) Ansage….

    Umkehrschluß – was wäre gewesen, wenn dies ein Deutscher im Ausland gesagt hätte….? Hätte er dann noch seinen Job? Die Antwort kennt jeder.

    SPIEGEL – was soll man dazu noch sagen…
    Das selbsternannte Sturmgeschütz im „friendly fire“ und „collateral damage“-Modus für linke Millionäre,Gutverdiener und Leute mit Selbsthass.
    Wer solches Personal weiterbeschäftigt, den kann man nur zu sinkendem Auflagen gratulieren.
    Wo sind die glorreichen heldenhaften Gesichtzeiger der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften,Presserat,Toleranzprediger? Treten die immer nur in Aktion, wenn es gegen das eigene Land und Leute geht?

  8. edelweiss schreibt:

    In dem Moment, in dem die Deutschlandbeanspruchenden Dt. tatsächlich übernehmen, wird es genauso ein Land sein wie ihr Heimatland.
    Dann ist es ganz sicher nicht mehr erstrebenswert für sie,denn es ist dann ein durch sie selbst gestaltetes Land – sicher das gleiche prächtige Schlaraffenland wie jetzt, gelle?

  9. Lotse schreibt:

    Die beim Spiegel haben auch keine andere Meinung als Kazim.

    • Wissender schreibt:

      Wozu? Oder auch: Was soll das bringen? Der Spiegel ist doch so oder so, super links. War er doch schon immer. Zwar hat er schon sehr oft auch über Ausländer-Gewalt berichtet (zum Beispiel in den 90ern, als hier immer mehr Russen herkamen, die unsere deutschen Landsleute (zumeist jugendliche) bedrohten, zusammenschlugen/-traten, ausraubten oder auch töteten), tut es ja auch heute noch. Allerdings nie ohne einen (mehr oder weniger) subtilen linken Unterton und ,,linken“ oder ,,gutmenschlichen“ Abschluss. So nach dem Motto: Ja, die sind so, aber wenn man die nur ordentlich ausbildet/bildet und integriert, klappt das spitzenmäßig, also dann werden die brav wie Lämmer.

  10. Mahnfried schreibt:

    Habe leider festgestellt,dass Muslime keinerlei Respekt vor der Bevölkerung hierzulande zeigen,es ist auch unverständlicherweise so,dass man hier alles schon als unveränderbar hinnimmt,da man ja von unseren Medien in die rechte Ecke transportiert wird.Hoffe auf baldige und nachhaltige Änderung durch unsere Bevölkerung.Noch ist der Bevölkerungsaustausch nicht vollzogen.

    • Wissender schreibt:

      Och, das hätte ich Ihnen schon vor Jahrzehnten sagen können (aufgrund von unzähligen Begegnungen/Erfahrungen mit diesen Leuten). Spätestens seit Mitte/Ende der 80er, Anfang der 90er, wo ich aufwuchs…… und bald täglich von Türken bedroht, geschlagen, getreten (auch gegen den Kopf) und vor allem (ebenfalls bald täglich!!!) ausgeraubt wurde…. was die ja – verteddybärlichend – Abziehen nennen. Klar, klingt zwar auch nicht nett, aber netter, bzw. weniger schlimm. Bleibt aber Raub. Mit Messer oder ähnlichen Gegenständen/Waffen, sogar gefährlicher Raub.

      Also, mit diesen, die deutsche Kultur bereichernden Figuren, haben wir schon mindestens sei dem, sehr große Probleme. Doch auch schon damals, wo es noch bei Weitem nicht so viele waren, als heute!!!, galt schon: Die Angst hat die Deutschen voll im Griff.

  11. Joseph schreibt:

    EINER UNGEHEUERLICHE AUSSAGE!!!!

    Wie verblendet und propagandaverdummt muss ein Volk sein,um sich gegen eine so entwuerdigende Aussage nicht einhellig zu empoeren.

    Herr Augstein, Wo Sind Sie?

    Gruesse aus Flanderen.

    • Wissender schreibt:

      Folgendes müssen Sie sich fragen: Hilft ein Landes- und Volksverräter, der keine Möglichkeit auslässt, seinem Land und Volk massiv zu schaden, jemandem, der diesem Land und Volk ebenfalls und massiv schaden will, oder arbeitet er gegen ihn? Hmmmmmmm? Wissen Sie die Antwort? 😉

      Deutsche! Jetzt aufwachen! Für Eure deutsche Heimat und Euere deutschen Landsleute! Jeder deutsche Patriot ist wichig! Wichtig? Nein, unverzichtbar!!!

  12. Fackelträger schreibt:

    „Wir sind hier, werden immer mehr und beanspruchen Deutschland für uns!“

    Ich bin Herrn Kazim dankbar für die Offenheit, denn ich weiß immer gerne, mit wem ich es zu tun habe.
    Nun kann später keiner mehr sagen, man hätte das ja alles nicht wissen können…

    • Wissender schreibt:

      Mich wundert oder schockiert das nicht…. nicht mehr. Denn ich weiß – schon ewig – ja, wie die über uns denken. Und speziell dieser Figur hier, traute ich schon vor ein paar Tagen nicht, als ich ihn zum ersten Mal im Fernsehen sah… und hörte. 😉 Ich meine, es war bei Maybritt Illmer. Da tat er ja noch so, als sei er einer von uns.

  13. Pingback: Massiv wachsender Islam-Hass - Welcher Umgang damit ist ratsam? - 14 - Forumla.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com