Ausländergewalt: auch nach Silvester reißen Sexualdelikte nicht ab

12. Januar 2016
Ausländergewalt: auch nach Silvester reißen Sexualdelikte nicht ab
Kultur & Gesellschaft
19

Plauen/Dortmund/Leipzig/Oldenburg/Chemnitz/Hannover. Am vergangenen Wochenende kam es im gesamten Bundesgebiet wieder zu sexuellen Übergriffen von Ausländern – darunter oftmals sogenannte „Flüchtlinge“ – auf Einheimische. Die Täter konnten ermittelt werden, wurden oftmals jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt.

In Plauen belästigte ein 22jähriger Asylbewerber aus Albanien eine 58jährige Frau sexuell. Er konnte von der Polizei auf der Flucht festgenommen werden, berichtet das Nachrichtenportal MOPO24.de.

Im westfälischen Dortmund versuchte ein algerischer Asylbewerber den „Antänzertrick“ bei einer Bundespolizistin, die sich auf dem Heimweg befand. Es gelang der Frau und ihrem Kollegen, den Asylant zu überwältigen. Der Polizeibericht teilt mit, daß der polizeibekannte Straftäter wegen eines festen Wohnsitzes nach einer vorübergehenden Verhaftung wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

Vor dem Leipziger Hauptbahnhof ereignete sich am Samstag ein Übergriff nach dem Muster aus der Silvesternacht. Eine 31 Jahre alte Frau wurde von 15 Arabern umringt und massiv sexuell belästigt und genötigt. Es gelang ihr, sich zu befreien und die Polizei zu alarmieren. Zwar wurden zwei der Männer verhaftet, doch auf Anweisung der Staatsanwaltschaft befinden sie sich wieder in Freiheit, schreibt MOPO24.de.

Am selben Tag wurden in zwei Oldenburger Lokalen mehrere Frauen von aggressiven Nordafrikanern bedrängt. Die Täter waren mehrheitlich Asylbewerber, wie eine Kontrolle der alarmierten Polizei ergab.

In Chemnitz ereignete sich am Wochenende ein Fall von Kindesmißbrauchs durch einen 46jährigen Pakistaner. Der Mann verging sich am Samstagnachmittag an einer Bahnstation an Kindern im Alter von 10, 11 und 13 Jahren. Eines der Kinder rief per Mobiltelefon die Polizei. Die nahm den Mann fest und lieferte ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein, berichtet die „Freie Presse“.

Ebenfalls festgenommen und in Polizeigewahrsam blieb ein 23jähriger Asylant aus dem Libanon. Der „Flüchtling“ hatte am Wochenende in Hannover versucht, eine 45 Jahre alte Frau zu vergewaltigen. Durch lautes Schreien konnte sie den Mann in die Flucht schlagen. Durch eine Lichtbildvorlage konnte sie den Täter identifizieren. So konnte er in seiner Asylunterkunft verhaftet werden, schildert es der Polizeibericht. (ag)

image_print

19 Comments

  1. Michael Klumpert schreibt:

    Und gegen deutsche Männer zu hetzen und neue Gesetze zu fordern, das sorgt zwar für Stimmung bei den Emanzen, wird aber das Problem der deutschen Durchschnittsfrau nicht lösen: Es ist kein Männer-Problem, es ist ein Ausländer-Problem. Ich bin gespannt, wie lange die deutschen Frauen brauchen, bis sie das begreifen.

    • Paul Buchfeld schreibt:

      Es gibt bestimmt auch Frauen die das begreifen so wie es auch Männer gibt die das begreifen. Es gibt aber auch Frauen und Männer die es nicht begreifen weil sie eine andere politische Sichtweise haben und härtere Gesetze fordern. Viele nehmen die unkontrollierte Masseneinwanderung zum Anlass um Gesetze zu verschärfen und mehr Überwachung zu fordern. Leider fallen aber nicht nur Frauen auf so etwas herein, sondern auch genügend Männer.

      • Deutscher Patriot schreibt:

        Vollkommen richtig. Alles. Doch scheint es mir, als gäbe es nicht doch „etwas“ mehr Frauen, die so naiv und gutmenschlich sind. Vor allem haben sehr, sehr viele von Ihnen (ich meine damit jetzt die deutschen Mädels und Frauen) damals ihr Herz und ihre „Dose“, mindestens ihre „Dose“, einem Türken überlassen. Damit fing alles an. Ab da ging´s abwärts mit Deutschland. Ja gut, mit den Gastarbeitern, speziell den türkischen, wurde die Abwärtsspirale in Gang gesetzt. Aber unsere deutschen Mädels und Frauen haben das Ganze sehr wohl erheblich vorangetrieben. Diese Kritik müssen sie sich gefallen lassen. Etliche Französinnen, in Frankreich, mussten dafür nach dem zweiten Weltkrieg „bitter bezahlen“.

        Die ach so legeren Franzmänner, wahren/sind also doch nicht so leger. Die haben wirklich keine Dame vergessen, die sie meinten, als Vaterlandsverräterin enttarnt zu haben. Wird allerdings nur äußerst selten und dann auch nur recht kurz in den Medien erwähnt. In den deutschen. In den französischen vermutlich gar nicht.

    • Dorothea schreibt:

      Paul Buchfeld, da gib ich Ihnen vollkommen recht. In meinen 58 Jahren ist, mir so etwas nie widerfahren und ich bin im Schichtdienst tätig, auf öffentliche Verkehrsmittel in Berlin angewiesen. Ich bin stolz auf unsere Männer. Die meisten sind gebildet und zivilisiert und gehen respektvoll mit uns Frauen um. Hirnlose Idioten gibt es vereinzelt auch hier, aber….nicht in dem Maße, wie wir es seit der Invasion erleben. Unglaublich, was sich dabei unsere Kanzlerin dachte. Ich glaube, sie ist geistig erkrannkt. Wahnideen, Irrsinn oder so was…

  2. Annuntiator schreibt:

    Deutschland kommt mir vor wie eine von Trematoden befallene Schnecke. Diese Viren befallen kalifornische Hornschnecken, verwandeln diese in „Zombies“, kastrieren(!) diese und beuten sie als Wirt für sich selbst aus. Bis der Wirt am Ende halt verreckt…
    Trematoden:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/fieser-parasit-die-zombie-schnecken-von-kalifornien-a-585741.html

    • Deutscher Patriot schreibt:

      Nun kann die Schnecke aber nichts dagegen tun. Doch sind wir Schnecken?

      • Annuntiator schreibt:

        Ich hoffe doch nicht. Auch wenn sich die deutsche „Gesellschaft“ derzeit noch wie diese Hornschnecken verhält. Viel Zeit zur Selbstbemächtigung bleibt nicht mehr!

      • Marotzki schreibt:

        Man will uns aber zur Schnecke machen…

  3. Deutscher Patriot schreibt:

    Die Bundesregierung will scheinbar den großen, nein, den ganz großen Knall. Und die aus den diversen Ländern (man darf ja hier nicht wirklich Klartext schreiben, aber jeder wird schon wissen, welche Länder ich meine), die uns zunehmend und immer massiver Schaden zufügen, ganz gezielt uns deutsches Volk anpöbeln, bedrohen, einschüchtern (auch deren bekannten aggressiven Blicke zähle ich schon dazu), ausrauben, zusammenschlagen/zusammentreten (beides gerne auch mit tödlichem Ausgang) vergewaltigen und auch „nur so“, oder weil wir Deutsche sind, töten wollen, wollen ihn anscheinend auch. Der wird auch kommen. Dann sollte jeder nur auf der „Richtigen“ Seite sein. Ich weiß, wo ich dann (bzw. schon seit immer) stehe, auf der Seite meiner deutschen Landsleute. Wo stehst dann Du?

  4. Bürgerfreund schreibt:

    Macht endlich die Grenzen zu! Es kann nicht sein, dass diese stärker pigmentierten Personen weiterhin unkontrolliert einreisen können; die Rechtsbrecher müssen sofort raus (hier ist sofort angesagt). Hört endlich auf, uns zu belügen – es hat keinen Zweck mehr!
    Wann kapieren Ihr Politversager in Berlin das endlich; es ist 5 nach 12!

  5. Pingback: Ausländergewalt: auch nach Silvester reißen Sexualdelikte nicht ab – ZUERST! | Asylterror

  6. Dr. Altenburger schreibt:

    Wer solche Politiker hat , braucht keine Feinde mehr.

    • pastor maldonados schreibt:

      sie haben so Recht! aber es kommt heute zu einem Sonnenschein am Horizont, 40 Abgeordnete wollen die alte Schrunze stürzen.

  7. Gustav Rust schreibt:

    Ich habe noch etwas vergessen:
    Nur 40 Abgeordnete ? Haben die alle ein dickes Fell…
    Der Anstoß, der alten Schrunze wegen, kommt sowieso aus USA, wie ich gestern erfuhr. Und, wer dort das Sagen hat, wissen wir ja… Hoffentlich hört sie die Nachricht und befolgt sie. Sonst, ja sonst verübt irgendein vom System Gekaufter ein Attentat auf die FDJ-und Stasi-Dame (IM „Erika“).

    Freundlich,
    Rust

  8. Nachdenker schreibt:

    Ich finde es erstaunlich wie viele Vollidioten diese ganzen Geschichten glauben. Liegt das an mangelnder Bildung oder am zu exzessiven Konsum von Alkohol, Betäubungsmitteln und RTLNachmittagsprogramm? Ein wahrlich interessantes Forschungsfeld tut sich hier auf. Wie der kollektive Rassismus durch Verbreitung von Falschmeldungen geschürt wird, weiß jeder drr ein kleines bisschen Bildung genossen hat. Unsere Schulen haben versagt wenn ich mir ansehe mit was für schwerwiegenden Bildungslücken der besorgte Bürger ausgestattet ist. Von der Rassistischen Propaganda von AfD NPD und Pegida mal abgesehen.

    • Wofgang Elbern schreibt:

      hast du Scheuklappen auf den Augen, oder hast du in der Schule nicht aufgepaast? Bist wohl ein verklemmter Junggeselle, wenn du Kinder hättest, würdest du anders denken oder?

  9. Petzold schreibt:

    Wir müssen verhindern das unsere Errungenschaften von diesen Gutmenschen zerstört werden. Wir lassen nicht zu das aus unserem Deutschland ein Multi-Kulti-Land gemacht wird, wo wir in vielleicht 10 Jahren eine Minderheit sind. Wo bleibt unsere Nationalstolz. Jagen wir die Nassauer doch einfach wieder da hin, wo sie hergekommen sind. Sie benehmen sich nicht wie Hilfesuchende, sie benehmen sich wie Drecksäue und die gehören nicht in eine Wohnung sondern in einen Stall, an den Fenstern keine Gardinen, sondern Gitter. Sie provozieren, sie belästigen, sie verbreiten Gewalt. Sie nutzen unsere Großzügigkeit schamlos aus und schreien nach noch mehr. Deutschland mein Schlar-affen-land. Schickt sie nach Hause , sie sollen dort um ihre Heimat kämpfen und nicht hier unsere Heimat kaputt machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com