„Tausende schwenken Deutschlandfahnen“: RLP-Ministerpräsidentin Dreyer hat Angst vor PEGIDA

19. Dezember 2014
„Tausende schwenken Deutschlandfahnen“: RLP-Ministerpräsidentin Dreyer hat Angst vor PEGIDA
National
21

Mainz/Dresden. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat bekundet, sich vor PEGIDA („Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“) zu fürchten.

Der Grund: „Wenn ich die Bilder der so genannten Pegida-Demonstrationen in Dresden und andernorts sehe, dann läuft mir ein Schauer über den Rücken. Tausende schwenken Deutschlandfahnen und skandieren ‚Wir sind das Volk‘ unter antiislamischen Parolen. Ich finde es beschämend.“ Das erklärte sie am Donnerstag im Landtag. Man müsse diejenigen „identifizieren, die Ängste in der Gesellschaft nutzen, um fremdenfeindliche Parolen in der Gesellschaft zu platzieren und wieder salonfähig zu machen“, so Dreyer. Das gelte auch für solche, die am rechten Rand fischten, mit Ressentiments innerhalb der Gesellschaft spielten und dadurch bewußt zündelten, wie beispielsweise die AfD. (lp)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com