Grünen setzen auf Bevölkerungsaustausch: „Deutschland ist vielfältig – akzeptieren Sie das!“

5. Juli 2024
Grünen setzen auf Bevölkerungsaustausch: „Deutschland ist vielfältig – akzeptieren Sie das!“
National
2
Foto: Symbolbild

Berlin. Anders als die meisten anderen Bundestagsparteien verschließt die AfD-Fraktion nicht die Augen vor der Wahrheit. Sie macht „kulturelle Differenzen als mögliche Ursache von Integrationsproblemen bei Zuwanderern in Deutschland“ aus und will zu diesem Thema die Einsetzung einer Enquete-Kommission, die das im Detail untersuchen soll. Der diesbezügliche Antrag der AfD wurde jetzt erstmals im Bundestag beraten.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Der AfD-Abgeordnete Bernd Baumann stellte in der Aussprache fest, daß die große Mehrheit in Deutschland die „Masseneinwanderung aus Orient und Afrika“ ablehne. Die Deutschen fühlten sich „fremd im eigenen Land“. Parallelgesellschaften breiteten sich immer rasanter aus. Es handle sich dabei richtigerweise um „Gegengesellschaften, die unserer Kultur feindlich gegenüberstehen“.

Ihre Maske fallen ließen wieder einmal die Grünen. Nach der Rede von Schahina Gambir stellte ihr der AfD-Abgeordnete René Bochmann die Frage, ob das deutsche Volk ein Mitspracherecht in der Frage habe, ob Deutschland ein Einwanderungsland sein solle. Die Antwort der Grünen fiel unmißverständlich aus: „Deutschland ist ein Einwanderungsland, Sie sehen das Parlament, Sie sehen auf der Tribüne, Deutschland ist vielfältig, und ich würde Ihnen empfehlen, sich daran zu gewöhnen und das zu akzeptieren.“

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Bochmann hält solche Äußerungen für inakzeptabel. „Die Forderung, daß wir es einfach zu akzeptieren hätten, daß Deutschland ein Einwanderungsland wäre, zeigt eindrücklich die Agenda der Grünen“, sagte er. Multikulti bedeute steigende Kriminalität und immer mehr Unsicherheit für deutsche Bürger. Nur mit einer starken AfD könne die Sicherheit in Deutschland wiederhergestellt werden, so Bochmann. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

2 Kommentare

  1. Bernd Sydow sagt:

    Wer in Deutschland mit klarem Blick und ohne politisch-ideologische Scheuklappen durchs Leben geht, wird unschwer erkennen, daß die Massenzuwanderung aus dem Orient und aus Afrika Deutschland und seinen Bürgern spürbar schadet. Die Hauptursache ist die weitgehend fehlgeschlagene Integration der Zuwanderer wegen der kulturellen Inkompatibilität zwischen – vereinfacht ausgedrückt – dem christlichen Abendland und dem islamischen Morgenland. Das ist die nicht zu bestreitende Wahrheit, aber wie der Historiker Stefan Scheil in einem ZUERST!-Interview sagte „Die Wahrheit ist kein Selbstläufer“. Es ist eben falsch anzunehmen, daß die Wahrheit sich schon irgendwie durchsetzen wird. Nein, die Wahrheit muß gegen die Feinde der Wahrheit ständig verteidigt werden!

    Zwar heißt es in Artikel 20/2 Grundgesetz „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt“. Was aber nützt dem deutschen Volk dieser Artikel, wenn unter den Abgeordneten des Bundestages und der Landesparlamente, den sogenannten „Volksvertretern“, nicht gerade wenige Volksverräter sind. Die AfD ist die einzige Partei, die voll und ganz auf der Seite des deutschen Volkes steht, weswegen sie vom Verfassungsschutz „beobachtet“ wird!

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.