Unsichere Lage in Deutschland: US-Europakommando ruft zweithöchste Warnstufe aus

4. Juli 2024
Unsichere Lage in Deutschland: US-Europakommando ruft zweithöchste Warnstufe aus
National
0
Foto: Symbolbild

Ramstein. Deutschland wird seinen Ruf als immer unsichereres Land nicht mehr los. Am Sonntag wurden mehrere US-Stützpunkte in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt. US-Medien zufolge gab das Hauptquartier des US-Europakommandos in Stuttgart (USEUCOM) eine gemeinschaftsweite Warnung heraus. Der Alarmzustand sei auf den zweithöchsten Level „Charlie“ angehoben worden. Die Anweisungen sollen an mehrere Stützpunkte in Deutschland und Italien gesendet worden sein, darunter die „Ramstein Air Base“ bei Kaiserslautern.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

„Die Bedrohungsstufe Charlie gilt, wenn ein Vorfall eintritt oder nachrichtendienstliche Erkenntnisse vorliegen, die darauf hinweisen, daß eine terroristische Aktion oder ein Anschlag auf Personal oder Einrichtungen wahrscheinlich ist“, heißt es auf der Website der US-Armee. Die Militärbasis Ramstein rief in den sozialen Medien zur Wachsamkeit auf. Ein in Europa stationierter US-Beamter erklärte gegenüber CNN, daß man dieses Bedrohungsniveau „seit mindestens zehn Jahren“ nicht gesehen habe. In der Regel bedeute das Ausrufen dieser Stufe, daß das Militär eine „aktiv-zuverlässige Bedrohung“ erhalten habe.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Präziser wollte sich das US-Militär nicht äußern. Auch der Auslöser für die verschärfte Sicherheitslage an US-Militärstützpunkten ist unklar. Schon seit Monaten werden in den USA aber Reisewarnungen für Deutschland ausgegeben – bei täglich zwischen fünf und zehn Messerattacken im öffentlichen Raum und tausenden islamistischen Gefährdern, die sich in Deutschland aufhalten, ist das nachvollziehbar. (he)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.