Lukaschenko prophezeit Unruhen in Deutschland: „Die Menschen werden Rechenschaft fordern“

9. August 2022
Lukaschenko prophezeit Unruhen in Deutschland: „Die Menschen werden Rechenschaft fordern“
National
4

Minsk. Das kommt nicht oft vor: Bundesaußenministerin Baerbock (Grüne), die sich vor „Volksaufständen“ infolge des kommenden Energiemangels fürchtet, und SPD-Innenministerin Faeser, die sich ebenfalls auf künftige Proteste einstellt – beide bekommen Schützenhilfe ausgerechnet vom weißrussischen Präsidenten Lukaschenko. Auch dieser prognostiziert Deutschland und anderen westlichen Ländern nämlich einen heißen Herbst.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Am Rande eines Arbeitsbesuchs zur jährlichen Agrarernte in der Stadt Miadziel unweit von Minsk äußerte sich Lukaschenko zur aktuellen Weltlage und speziell über Deutschland. Nach seiner Einschätzung sind viele derzeitige Probleme auf westliche Regierungen zurückzuführen. So hätten unfähige Politiker im Westen durch die Flutung mit Geldern während der Corona-Krise die Inflation massiv gefördert.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Dann wundert sich Lukaschenko, daß in Deutschland mittlerweile beim Duschen gespart wird: „Wer hätte gedacht, daß das wohlhabende Deutschland seinen Bürgern empfehlen würde, seltener zu duschen oder gar nicht zu duschen. Den Deutschen wird empfohlen, zweimal pro Woche zu duschen. Der Warenmangel ist Realität.“ Aber: das wird nicht lange gutgehen, meint Lukaschenko: „Die Frage ist nur, wie lange die Menschen zu leiden bereit sind. Denn sobald die Geduld am Ende ist, werden sie von den Regierungen Rechenschaft fordern.“ (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

4 Kommentare

  1. Spionageabwehr sagt:

    PS.
    Wie zur Bestätigung:
    „Staatsanwaltschaft durchsucht Email-Postfach von Olaf Scholz“
    (JF von heute)

    Die BRD-Staatsanwaltschaft ist politisch weisungsgebunden.
    Über der Bundesregierung steht nur die Besatzungsmacht.
    Diese lässt also gegen Scholz „ermitteln“ –
    was Washington vorher gegen ihn eingefädelt hat.

    =>
    Die Anglos stehen unter Zeitdruck.
    Das ist wiederum gut für uns.
    Gut für Russland.
    Gut auch für China.

  2. Mark sagt:

    Unruhen? Genau darauf läuft dieser ganze „westliche“ Polit-Klamauk hinaus.
    Und zwar gewollt und gezielt. Dass sich eine Baerbock und eine Faeser vor Unruhen fürchten würden, ist eher weniger wahrscheinlich. Brandstifter fürchten auch nicht das Feuer, das sie selber gelegt haben. Der schnellstmögliche und sicherste Fluchtweg wurde schliesslich vorher genau einkalkuliert. Da braucht man sich um das Wohl dieser „Damen“ wohl keine Sorgen zu machen…

  3. Spionageabwehr sagt:

    Deutschland wird von elenden Transatlantikern geführt
    Gut dass wenigstens die SPD den Parteiausschluss Schröders ablehnt

    Scholz hat man in eine Erpressungsfalle hineinGEDRÄNGT.
    Und erst DANACH Kanzler werden lassen.
    Er hat sich nichts zuschulden kommen lassen,
    aber der ANSCHEIN reicht Washington bereits.
    Das Cum-Ex-Theater wird immer dann hochgekocht
    wenn er nicht auf Linie ist.

    Washington London & Warschau wollen ihren Krieg gegen Russland endlich beginnen.
    Deutschland soll wieder den Sündenbock abgeben.

    Bärbock spielt mit, Scholz nicht.

  4. Luders Pee sagt:

    Die russische Armee befindet sich freiwillig auf einen Todesmarsch. Immer zwischen dem Osten und dem Süden der Ukraine hin und her. Das wird ganz übel enden.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.