Bevölkerungsmehrheiten kippen: An 994 Grundschulen in NRW sind Migranten in der Mehrheit

8. August 2022
Bevölkerungsmehrheiten kippen: An 994 Grundschulen in NRW sind Migranten in der Mehrheit
National
1

Düsseldorf. Aktuelle Zahlen zum Bevölkerungsaustausch in Deutschland – diesmal aus dem größten Bundesland Nordrhein-Westfalen. Dort sind an 994 Grundschulen – hauptsächlich im Ruhrgebiet – Kinder ohne Migrationshintergrund inzwischen in der Minderheit. An 54 Grundschulen liegt der Migrantenanteil zwischen 90 und 100 Prozent. An weiteren 227 sind es 75 bis 90 Prozent.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die AfD-Landtagsabgeordneten Carlo Clemens und Enxhi Seli-Zacharias hatten die Landesregierung nach dem Anteil von Schülern mit Migrationshintergrund an Grundschulen in NRW gefragt. Die Antwort läßt erkennen, daß die Tage der deutschstämmigen Mehrheitsbevölkerung im bevölkerungsreichsten Bundesland definitiv vorbei sind.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Für das Leistungsniveau der Schüler bedeuten die von der Landesregierung genannten Zahlen eine fatale Entwicklung, befindet der Abgeordnete Clemens, bildungspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion in Düsseldorf: „Für leistungsorientierten Unterricht brauchen Schüler möglichst leistungshomogene Lerngruppen. Das wird durch eine Politik konterkariert, die eine zunehmende Heterogenisierung der Gesellschaft aktiv herbeiführt. Schon 2003 stellte das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin fest, daß das Leistungsniveau im Schnitt drastisch sinkt, wenn an einer Schule mehr als jeder fünfte Schüler aus einer Zuwandererfamilie kommt.“

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Auch Enxhi Seli-Zacharias, integrationspolitische Sprecherin der Fraktion, verweist auf die tickende kulturelle Zeitbombe an den Schulen in NRW: „Die Schulen im Ruhrgebiet müssen bereits jetzt wachsende kulturelle Konflikte und sprachliche Hürden bei sich zuspitzendem Lehrermangel aushandeln.“ Eine verfehlte Landespolitik habe „sie zur Keimzelle für immer weiter ausufernde Parallelgesellschaften gemacht“. (rk)

Bildquelle: suedtiroler-freiheit.com

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

Ein Kommentar

  1. Alfza sagt:

    Wie bestellt so geliefert

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.