Fataler Bumerang-Effekt: Rußland-Sanktionen schaden dem Westen, während Rußland profitiert

6. Juli 2022
Fataler Bumerang-Effekt: Rußland-Sanktionen schaden dem Westen, während Rußland profitiert
International
5

Brüssel/Moskau. Es war ein Schuß ins eigene Knie mit Ansage: schon seit Monaten prognostizieren Experten einen Mißerfolg der westlichen Rußland-Sanktionen, weil sich drei Viertel der Welt, darunter auch große Länder wie China und Indien, nicht daran beteiligen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Tatsächlich hat die russische Regierung derzeit Grund zur Freude: nicht nur ist der Ölpreis deutlich höher als in den vorangegangenen Jahren, auch Rußlands Ölexporte sind gestiegen – um zwölf Prozent in den ersten fünf Monaten dieses Jahres.

Die westlichen Sanktionen haben zwar die Ölexporte nach Europa und in die USA reduziert, aber nicht nach Asien. Im Gegenteil. Dort ist die Nachfrage unvermindert hoch. Asiatische Staaten haben ihre Käufe von russischem Öl sogar erhöht, da sie von den erheblichen Preisnachlässen für Rußlands wichtigste Rohölsorte infolge der Sanktionen profitieren.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Rußlands stellvertretender Ministerpräsident Alexander Novak teilte kürzlich auf dem Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg mit: „Dies bedeutet, daß unser Öl und unsere Ölprodukte heute weltweit gefragt sind.“ Der Anstieg hänge auch mit dem geringeren Raffinierungsvolumen und der Neukonfiguration der Raffinerien in Rußland zusammen.

Rußland erhöht vor allem seine Lieferungen nach Asien. Dem Vorstandsvorsitzenden von Gazprom Neft zufolge, Alexander Dyukov, liefert Rußland inzwischen bereits 50 Prozent seines Öls nach Asien. „Zu Beginn des Jahres gingen drei Viertel unseres Öls nach Europa, jetzt werden mehr als 50 Prozent an den asiatischen Markt geliefert“, sagte er auf dem Forum. Das zeigen auch Analysen des österreichischen Beratungsunternehmens Kepler.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die EU will bis Ende des Jahres ihre russischen Ölimporte um 90 Prozent kappen. Mehr als fraglich ist, ob dadurch auch die russische Produktion zurückgehen wird – bekanntlich will der Westen die russische Wirtschaft mit seinen Sanktionen „ruinieren“. Gazprom-Chef Dyukov sagte, daß Europa wahrscheinlich ohne russisches Öl auskommen könne, aber die Frage ist, welchen Preis es dafür zahlen muß.

Auch der deutsche Top-Ökonom Hans-Werner Sinn vom Münchner ifo-Institut äußerte sich skeptisch zu den Sanktionen: „Solange wir China nicht im Boot haben, können wir Rußland mit Sanktionen nicht niederringen“, meinte er gegenüber dem „Münchner Merkur“.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Und bezüglich des Gasembargos erklärte er: „Damit schädigen wir zwar auch die Russen ein bißchen – aber vor allem uns selbst. Die Russen haben nämlich China als alternativen Kunden.“ Sprich: „Der Westen kann Rußland also den Gashahn abdrehen, nicht aber den Geldhahn. Seine Embargopolitik treibt Rußland in die Arme Chinas und stärkt gerade dasjenige Land, das die USA in der Zukunft am meisten werden fürchten müssen.“ (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

5 Kommentare

  1. Luders Pee sagt:

    So wie sich die Russen mit ihren angeblichen Vormärschen brüsten, so müssten sie eigentlich schon kurz vor Wien stehen. Jeden Tag wird so getan als wäre die russische Armee wieder 20 Kilometer weiter gekommen. Dabei sind es dann, mit grossen Verlusten, noch nicht mal zwei Strassen im Dorf.

  2. Walter Gerhartz sagt:

    Ein Land, dessen Präsident und Friedensnobelpreisträger ungestraft sagen darf:

    „Obama: „Ich bin echt gut darin, Menschen zu töten“

    http://www.focus.de/politik/ausland/usa/us-praesident-stolz-auf-drohnen-angriffe-barack-obama-ich-bin-echt-gut-darin-menschen-zu-toeten_aid_1147688.html

    Ein Land dessen Aussenminister hat, der selbst im Vietnam-Krieg gnadenlos auch Kinder tötete

    Zitat: Tag und Nacht pflügten die „Swift Boats“ die Gewässer und schossen auf jeden und alles, töteten dabei Nutztiere, Dorfbewohner, Fischer und Feldarbeiter. In diesem Vernichtungsprogramm um die Bevölkerung zu dezimieren (nur ein toter Vietnamese war sicher kein Vietcong), war Kerry berüchtigt für seinen Übereifer.

    Einer seiner Offizierskameraden, Leutnant James R. Wasser, beschrieb ihn schwärmerisch mit den Worten:

    „Kerry war ein extrem aggressiver Offizier wie ich auch. Ich mochte es, dass er den Kampf zum Feind brachte, dass er hart und mutig war, keine Angst hatte Blut für sein Land zu vergiessen.“


    Die hier genannten sind nur die Spitze des Eisberges der gesamten POLIT-ELITE in diesem Land !!

    Wenn wir ein solches Land UNSERE BESTEN FREUNDE nennen und unsere Politiker fast abgöttisch diesen Eliten des Landes folgen, dann, ist die Moral des ganzen Westens am Ende !!

  3. Walter Gerhartz sagt:

    In der Ukraine regiert eine US-Statthalter-Regierung !!!

    Herr Janzenjuk ist dort 2014 von den USA eingesetzt worden (Frau Nuland=fuck the EU).

    Dann hat man dort eine amerikanische Investmentbankerin über Nacht einbürgern lassen und sie als Finanzministerin istalliert.

    Der Sohn des US-Vizepräsidenten, Hunter Biden, hat einen Vorstandsposten bei dem größten Energieversorger Burisma Ltd. bekommen.

    Vetternwirtschaft und mafiöses Einsetzen eignener Oligarchen !!

    Die CIA hat ein eigenes Büro im Regierungstrakt erhalten !

    Aber Putin soll sich in der Ukraine heraushalten.

    In der Ukraine leben ca. 20 % russischstämmige Menschen ?? Frage wie viele US-Amerikaner wohnen dort.

    Die Einzigen die sich dort vehement einmischen sind die USA ?? Mit welchem Recht ??

    Und die verblö…e Bundesregierung macht da mit !

  4. Walter Gerhartz sagt:

    In einem Land, in dem die Zeitungen fast jeder kritischen Kommentar bezüglich USA gelöscht oder nicht veröffentlicht wird….

    deren über 40 Kriege (alleine nach 1945) den von ihnen verursachten über 45 Millionen Toten…deren von Soros 2014 finanzierten Angriff auf die Ukraine…

    deren ins gesamt verbrecherischen Weltmachtstreben und zuletzt auch noch die Erpressung Deutschlands, das immer noch nicht souverän ist und dessen Kanzler eine Marionette der USA ist und die Aggressions- und Lügenpolitik der USA (NATO) mitmacht…..

    EIN SOLCHES LAND IST GARANTIERT KEINE DEMOKRATIE !!!

  5. Walter Gerhartz sagt:

    WAS IST DIE USA: Guantanamo, Folter, Vietanam, Irak, Afghanistan, NSA, Drohnen-Exekutionen, und nicht zuletzt der Abwurf von Atomwaffen auf einen am Boden liegenden Gegner sind wohl alle Kennzeichen eines gewissenlosen, verbrecherischen Staates.

    Wie fasste es Altkanzler Schmidt einmal so treffend zusammen ?

    „Rußland ist nicht unser Feind, und die USA sind nicht unser Freund“ !!!!!

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.