Russische Retourkutsche: US-Botschaft in Moskau nun am „Platz der Donezker Volksrepublik, Nr. 1.“

27. Juni 2022
Russische Retourkutsche: US-Botschaft in Moskau nun am „Platz der Donezker Volksrepublik, Nr. 1.“
International
2

Moskau. Die US-amerikanische Botschaft in Moskau hat laut Mitteilung der Moskauer Stadtverwaltung eine neue Adresse: „Platz der Donezker Volksrepublik, Nr. 1.“ Die Mehrheit von 280.000 Teilnehmern einer Volksbefragung habe sich für diesen Namen entschieden, „um die Verteidiger des Donbass zu ehren.“

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Früher trug der kleine Platz vor dem Haupteingang der Botschaft keine eigene Bezeichnung und galt postalisch als Teil eines nahen Boulevards. In den letzten Wochen hatten mehrere ostmitteleuropäische Staaten die Straßenabschnitte vor den jeweiligen Vertretungen Rußlands „pro-ukrainisch“ umbenannt.

Begonnen hatten das infantile Namenswechselspiel allerdings die USA, als sie 2018 die Straße vor der russischen Botschaft in Washington nach dem nahe des Moskauer Kremls erschossenen oppositionellen „Reform“-Politiker Boris Njemzow änderten und so den Verdacht in den Raum stellten, die russische Staatsführung habe mit der Ermordung etwas zu schaffen.

Prof. Dr. Thomas W. Wyrwoll

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

2 Kommentare

  1. Luders Pee sagt:

    Die Russen können eigentlich froh sein, dass sich die USA/NATO zurückhält. Wenn die USA/NATO wollen, dann zerlegen die die russische Armee so schnell wie die irakische Armee bei der Operation Desert Storm 1991.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.