Pläne der Bundesregierung: Ab Herbst wieder genereller Maskenzwang?

20. Juni 2022
Pläne der Bundesregierung: Ab Herbst wieder genereller Maskenzwang?
Kultur & Gesellschaft
1

Berlin. Noch dürfen sich die Deutschen am Sommer und zahlreichen Corona-Erleichterungen freuen. Doch schon bald könnte es damit wieder vorbei sein. Die Politik denkt nämlich bereits wieder laut über massive Einschränkungen spätestens im Herbst nach.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Geplant ist unter anderem eine neue, generelle Maskenpflicht ab Oktober. Das sickerte jetzt aus Regierungskreisen durch, die „Welt am Sonntag“ berichtete darüber. Demnach soll eine Maske nicht mehr nur in öffentlichen Verkehrsmitteln, medizinischen Einrichtungen und Seniorenheimen getragen werden, sondern auch wieder im Einzelhandel und in der Gastronomie. Im öffentlichen Personenverkehr wurde der Maskenzwang ohnehin nie abgeschafft.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Dem Bericht zufolge firmiert der Plan als sogenannte „O-O-Regel“ – von Oktober bis Ostern. Bundesgesundheitsminister Lauterbach (SPD) wollte sich auf einer Pressekonferenz nicht näher äußern, erklärte jedoch, die Eckpunkte der künftigen Maßnahmen sollten „noch vor der Sommerpause“ formuliert sein. Dazu gehörten auch eine Impfkampagne mit verschiedenen Impfstoffen sowie ein Konzept für den gezielteren Einsatz von Medikamenten bei Covid-Erkrankten.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die derzeit geltenden Regeln des Infektionsschutzgesetzes zu Corona laufen am 23. September aus. Sie enthalten nur noch wenige sogenannte Basis-Schutzmaßnahmen. Mehrere Bundesländer dringen schon länger auf neuerliche Verschärfungen, ebenso Politiker von Union, Grünen und SPD. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

Teilen:

Ein Kommentar

  1. Gelbspötter sagt:

    Tja, die Wiedereinführung des Maskenzwangs hat doch viele Vorteile für unsere Machthaber: Der im Herbst zu erwartende Protest der Bürger verkommt hinter der Maske zum Nuscheln, das man dann nonchalant ignorieren kann …also alles in Butter! Die Teilnahme an Protestmärschen wird dann ohnehin zur Straftat (w/ Majestätsbeleidigung); den Zahn hat man den Aufmüpfigen also auch gezogen. Und wenn durch neue Zwangsmassnahmen dann fast die gesamte Wirtschaft kaputtreguliert ist, bleiben wenigstens die Investitionen in Maskenimport und -Herstellung sowie die Komposition von neuen Impfbrühen unverändert lukrativ.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.