Westliche Sanktionen bewirken das Gegenteil: Rußlands Energie-Einnahmen höher als vor dem Krieg

13. Juni 2022
Westliche Sanktionen bewirken das Gegenteil: Rußlands Energie-Einnahmen höher als vor dem Krieg
Wirtschaft
2

Brüssel/Moskau/Washington. Die westliche Anti-Rußland-Politik zielt darauf ab, durch Sanktionen und die Verweigerung weiterer russischer Energieimporte die russische Wirtschaft nachhaltig zu schädigen. Bundesaußenministerin Baerbock (Grüne) gab im Februar ausdrücklich als Ziel der Maßnahmen an, Rußland zu „ruinieren“.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Nach rund hundert Tagen Krieg in der Ukraine zeigt sich: die westlichen Sanktionsmaßnahmen sind ein glatter Bumerang. Sie haben nicht nur für akute Energie-Engpässe im Westen gesorgt, sondern auch dafür, daß die russischen Öl- und Gas-Einnahmen kräftiger sprudeln als je zuvor. Nach Einschätzung eines US-Regierungsvertreters sind die russischen Energieeinnahmen derzeit höher als kurz vor dem Ukraine-Krieg. Grund dafür sei, daß die weltweiten Preisanstiege die Auswirkungen der westlichen Sanktionen zur Beschränkung der Energieverkäufe wettmachten, sagte der US-Sondergesandte für Energiesicherheit, Amos Hochstein, bei einer Anhörung.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Zudem sei der Anstieg der globalen Ölnachfrage seitens der Verbraucher im Zuge der Abschwächung der Corona-„Pandemie“ stärker ausgefallen, als vorherzusehen war. Dies habe auch zu Preissprüngen geführt. Zugleich sei es Rußland gelungen, Öl mit Rabatt an andere Abnehmer zu verkaufen. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

Teilen:

2 Kommentare

  1. Michael sagt:

    Wirtschaftsexperten haben es ausgerechnet:

    die EU Staaten schwächen sich selbst dermassen stark, durch die Russland Sanktionen, das sie dieses Jahr schon ungeheure 400 Milliarden Verlust erleiden werden!

    Russland hingegen wächst wirtschaftlich so gut, das es dieses Jahr 55 Milliarden Überschuss erwirtschaften wird!

    Seht dazu ein kurzes Video auf Youtube:

    Ukraine: Welche Interessen werden hier wirklich vertreten?

  2. Luders Pee sagt:

    Es muss mit allen Mitteln verhindert werden, dass Russland ukrainisches Territorien im Rahmen eines Waffenstillstandes rauben bzw. behalten darf
    Invasoren sollte nicht nur das nicht möglich gemacht werden, sondern es sollte der Aggressor Land verlieren, das einen weiteren Angriff bestraft (Deutschland 1945) oder weitere Raubzüge militärisch erschwert (Syriens Verlust der Golanhöhen 1973).

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.