Deutsche zahlen am meisten drauf: Spritpreise steigen in Deutschland am drastischsten

14. Mai 2022
Deutsche zahlen am meisten drauf: Spritpreise steigen in Deutschland am drastischsten
Wirtschaft
1

Berlin. Wer hätte das gedacht – in keinem anderen EU-Land sind die Kosten für das Tanken in den vergangenen Monaten so rasant gestiegen wie in Deutschland. Dies zeigen Daten der EU-Kommission.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Demnach verteuerte sich der Liter Diesel in Deutschland im Zeitraum zwischen dem 21. Februar – drei Tage vor Kriegsbeginn – bis zum 25. April von 1,66 Euro pro Liter auf 2,04 Euro pro Liter um 38 Cent. Nur in Schweden und Lettland legte der Dieselpreis in diesem Zeitraum ebenfalls um 38 Cent zu. In Frankreich hingegen betrug der Anstieg den Daten zufolge lediglich 17 Cent, in Italien nur fünf Cent.

Der Liter Super 95 verteuerte sich demnach in Deutschland seit Kriegsbeginn um 23 Cent, nur in Österreich fiel der Preisanstieg mit 24 Cent noch höher aus. In Ungarn hingegen ging der Preis sogar um sechs Cent im Vergleichszeitraum zurück, in Italien sogar um acht Cent.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Mit Blick auf die Entwicklung seit Jahresbeginn hat sich der Preis für den Liter Diesel zwischen dem 3. Januar und dem 25. April in Deutschland um 47 Cent verteuert. (st)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

 1,072 Leser gesamt

Teilen:

Ein Kommentar

  1. Pack sagt:

    Zum Schluß zahlt der Trottel noch die Rechnungen …
    Ja, wenn man solche „Freunde“ hat …+

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.