Schwedens späte Einsicht: Gang-Kriminalität und Parallelgesellschaften verhindern!

1. Mai 2022
Schwedens späte Einsicht: Gang-Kriminalität und Parallelgesellschaften verhindern!
International
2

Stockholm. Danach ist man immer klüger: nach den gewalttätigen Ausschreitungen am Osterwochenende will die schwedische Regierung nun stärker gegen Gang-Kriminalität und Parallelgesellschaften vorgehen. Es soll vor allem verhindert werden, daß junge Menschen kriminell werden, teilte Ministerpräsidentin Andersson am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Stockholm mit. Die Segregation sorge dafür, daß man zwar im selben Land lebe, allerdings in ganz unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Unter anderem will die Regierung den Informationsaustausch zwischen den Behörden verbessern, um Straftaten vorzubeugen und zu bekämpfen. Dabei gehe es auch darum, Warnsignale zu erkennen, damit Kinder und Jugendliche nicht in die Kriminalität hineingezogen werden, erklärte Justiz- und Innenminister Johansson.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Bei den Krawallen über Ostern waren in verschiedenen schwedischen Städten unter anderem Fahrzeuge angezündet und Polizisten mit Steinen beworfen und verletzt worden. Dutzende, vor allem jüngere Menschen mit Migrationshintergrund wurden festgenommen

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Schweden hat allerdings schon länger unter den Auswüchsen von Parallelgesellschaften und jahrzehntelanger Zuwanderung zu leiden. So gehört das skandinavische Land zu den europäischen Ländern mit den höchsten Vergewaltigungszahlen. Und in Städten mit hohen Ausländeranteilen wie etwa Malmö kommt es immer wieder zu Exzessen, bei denen sogar Handgranaten eingesetzt werden. In Polizeikreisen hat sich inzwischen weithin Resignation breitgemacht, weil die Situation nach Lage der Dinge nicht mehr in Griff zu bekommen ist. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

 996 Leser gesamt

Teilen:

2 Kommentare

  1. Warheid sagt:

    MITTELS NICHT „AUS DEM GEGEBENEN SCHLIESSENDEN SCHLUSSFOLGERNs“, SOLLTEN MITUNTER ÜBER DIE VERMITTLUNG VON „WERTEN“ UND UNTER BERÜCKSICHTIGUNG „DER WAHRSCHEINLICHKEIT“ (DIE JEDOCH NIEMALS 100% BETRUG), WIR DARIN EINGEBETTET (EINIGE WÜRDEN ES „EIN NETZ VON LÜGEN“ NENNEN), ALSO HERBEIGEFÜHRTE -BEZIEHUNGSWEISE „EINGEFÜHRTE“ WAHRHEIT FINDEN, MÜSSEN.

    …klingt doch arg nach Regieme, nicht ?

  2. Schildbürger sagt:

    Je mehr sich das äähhh die Bevölkerung/en gegeneinander im Klinch befinden umso weniger wird sich darum gekümmert was die „Elite“ macht.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.