Russenhetze selbst gegen Bäume: „Turgenjew-Eiche“ darf nicht „Baum des Jahres“ werden

1. Mai 2022
Russenhetze selbst gegen Bäume: „Turgenjew-Eiche“ darf nicht „Baum des Jahres“ werden
Kultur & Gesellschaft
2

Brüssel. Die Russen-Hysterie nimmt immer irrationalere Züge an. Jetzt wurde eine 198jährige Eiche von der Wahl zu „Europas Baum des Jahres“ ausgeschlossen – die Turgenjew-Eiche steht nämlich im russischen Mtsenk, 310 Kilometer südlich von Moskau. Sie ist nach dem russischen Dichter Iwan S. Turgenjew (1818 – 1883) benannt.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die Begründung der Jury: die Turgenew-Eiche sei „ein Symbol der Aggression Rußlands gegenüber einem Nachbarland” und „ein Symbol der Invasion der Ukraine durch die Truppen von Wladimir Putin“.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Zum Sieger wurde dafür eine 400jährige Eiche aus dem Bialowieza-Wald in Polen gekürt. Auch hier ist die Begründung der Jury politisch stromlinienförmig: „Die polnische Eiche ist ein Symbol des polnischen Widerstands gegen jede Aggression und begrüßte die ukrainischen Flüchtlinge, die bei ihrer Ausreise an ihr vorbeikamen.”

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Josef Jary, der Organisator des europäischen Baum-Wettbewerbs, macht kein Hehl daraus, daß Russen durch die Entscheidung seiner Jury pauschal verletzt werden sollten. Im britischen „Mirror” sagte er: „Ich kann mir vorstellen, daß viele Russen ohne politischem Interesse jetzt sehr enttäuscht sind, daß ihr Baum nicht bei dem Wettbewerb teilnehmen konnte.” (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

 1,687 Leser gesamt

Teilen:

2 Kommentare

  1. Ali Baba sagt:

    Turgieniew schrieb auch Romane, Novellen u. Erzaehlungen..also nicht nur Dichter!ps
    Und Theaterstuecke..

  2. Gelbspötter sagt:

    Altüberlieferte Spruchweisheit (frei zitiert): „Was kümmert es die stolze Eiche, wenn sich eine Sau dran scheuert?“

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.