Biertrinken gegen Putin: Bochumer Brauerei verbannt das „Z“ vom Bieretikett

16. April 2022
Biertrinken gegen Putin: Bochumer Brauerei verbannt das „Z“ vom Bieretikett
Kultur & Gesellschaft
5

Bochum. Der Buchstabe „Z“ soll offenbar aus dem öffentlichen Leben in Deutschland verschwinden – wegen der russischen Militäroperation in der Ukraine. Jetzt sorgte eine Bochumer Brauerei für einen neuen satireverdächtigen Hysterie-Höhepunkt.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die Bochumer Brauerei Moritz Fiege entfernt wegen möglicher „Mißverständnisse“ das rot eingefärbte „Z“ auf den Etiketten ihres Zwickelbieres, ein eingeführtes Markenzeichen. Die Brauerei übt sich in vorauseilendem Gehorsam und erklärte: „Der Buchstabe ‚Z‘ hat durch den Angriffskrieg Rußlands auf die Ukraine eine neue Bedeutung bekommen und wird seit Beginn der Kampfhandlungen als Symbol von der russischen Armee und deren Unterstützern verwendet.“ Davon distanziere man sich ausdrücklich.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die Etiketten würden neu gestaltet. Solange das andauere, würden die Flaschen komplett ohne Bauchetikett ausgeliefert, sagte eine Sprecherin. Zwickelbier ist ein naturtrübes Kellerbier, das „Z“ steht für „Zwickel“. Das Bier bleibe durch das kleinere Etikett am Flaschenhals erkennbar – allerdings ohne herausgehobenes „Z“, so die Sprecherin. (st)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

 2,020 Leser gesamt

5 Kommentare

  1. Das Wahre, Gute und Schöne sagt:

    Oh man, sind diese Ideologen irre!
    Wir leben in einem absolut wahnsinnigen BRD-Clownsland.
    Wieviele Buchstaben sollen denn noch der Political Correctness zum Opfer fallen?
    Braut euer Bier selbst Leute und boykottiert diesen woken, systemnahen und linientreuen Mist!!
    Ich fühle mich hier inzwischen wie im Feindesland!!!
    Pfui Teufel!

  2. Bernd Sydow. sagt:

    Recht so! Zur Zeit gibt es nun mal nichts Wichtigeres, als das „Z“ aus dem öffentlichen Raum zu entfernen und somit der öffentlichen Wahrnehmung zu entziehen.
    Flüchtlings-Welle, importierte Kriminalität, „Corona“, Erdgas-Notstand, überbordende Inflation, etc. – alles nicht so wichtig, denn auf die richtige Prioritätensetzung kommt es an! (Satire)

  3. Irrsinn sagt:

    Manche spinnen immer mehr…
    Wenn nicht draufsteht, was drin ist, kann man wohl auch das billigste no-name Bier nehmen und abfüllen :-)))
    Am besten, nicht kaufen, dieses Wickelbier 😉

  4. Paul Buchfeld sagt:

    Zuzutrauen ist ist es diesen linksliberalen Gesinnungswächtern jedenfalls schon. Würde mich nicht wundern wenn das Z durch das C ersetzt wird.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.