Plötzlich und unerwartet kollabierende Sportler: Jetzt schon über 1000 Fälle

9. April 2022
Plötzlich und unerwartet kollabierende Sportler: Jetzt schon über 1000 Fälle
Kultur & Gesellschaft
1

Berlin. Seit über eineinviertel Jahren wird gegen Corona geimpft. Von Anfang an wurde eine bemerkenswerte Häufung an plötzlich zusammenbrechenden Sportlern beobachtet, von der die etablierten Medien allerdings bis heute keine Notiz nehmen. Der Altersdurchschnitt der Toten schockiert: er liegt bei nur 38 Jahren.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Noch immer schauen Politik und Mainstream-Medien einfach weg und versuchen das Problem zu ignorieren. So titelte etwa der österreichische „Standard“ im September 2021: „Ein Toter und dutzende Kollabierte bei einem ganz normalen Marathon“. 93 Prozent der Starter waren geimpft. Noch nie waren so wenige Läufer angetreten. Noch nie zuvor gab es so viele, die das Ziel nicht erreichten. Doch weitere Nachfragen ersparte der „Standard“ seinen Lesern.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Auch Meldungen wie jene vom Radrennen Paris-Nizza im März 2022 führten bislang nicht zu kritischen Fragen der Medien. Bei diesem Rennen schafften es nur 59 von 154 Fahrern ins Ziel. Die übrigen 95 Fahrer brachen unterwegs zusammen oder mußten aufgeben. Die offizielle Erklärung ist, daß die Teilnehmer krank gewesen seien. Schuld soll die Grippe gewesen sein.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Dieser Tage nun wurde eine traurige Rekordmarke geknackt. Auf der Webseite „plötzlich und unerwartet“ sind mittlerweile über tausend Fälle von plötzlich und unerwartet verstorbenen oder zusammengebrochenen Sportlern dokumentiert. Unter den aktuellsten Meldungen befinden sich erneut wieder viele sehr junge Sportler. Mittlerweile gibt es auf der Seite sogar einen eigenen Bereich für Fälle von Kindern und Jugendlichen. Auch hier werden schon über 220 Fälle aufgelistet. (st)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

 1,999 Leser gesamt

Teilen:

Ein Kommentar

  1. Mark sagt:

    Sehr interessant… aber anstatt nur „mit der Faust in der Tasche“ herumzulaufen, werden wir diese Geschichten den Impf-Befürwortern bei jeder sich bietenden Gelegenheit vorrechnen. Insbesondere denen, die sich vom offiziellen Klamauk aus Politik und Massenmedien immer noch „gut informiert“ glauben.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.