Impfpflicht-Debatte im Bundestag: Nur die AfD ist ohne Wenn und Aber dagegen

28. Januar 2022
Impfpflicht-Debatte im Bundestag: Nur die AfD ist ohne Wenn und Aber dagegen
National
2

Berlin. In der ersten sogenannten „Orientierungsdebatte“ im Bundestag über die Einführung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht hat sich nur die AfD geschlossen gegen diesen Schritt ausgesprochen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Man lehne die Impfpflicht sowohl für einzelne Berufsgruppen als auch allgemein „vollständig“ ab, stellte Co-Fraktionschef Tino Chrupalla klar. Man sei an einem Punkt angelangt, an dem Impfstoffe schon fast eine religiöse Stellung einnähmen. „Wer nicht glaubt und von seinem Grundrecht auf Selbstbestimmung Gebrauch macht, ist automatisch ausgeschlossen“, sagte der AfD-Spitzenmann.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Kritik äußerte Chrupalla auch an den verschärften Corona-Regeln im Bundestag und der Corona-Politik der Bundesregierung und forderte „Antworten zu den Wirkungen und Nebenwirkungen der Impfung“.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Im gleichen Sinne äußerte sich auch Chrupallas Co-Fraktionschefin Alice Weidel. Auch sie hält die Impfpflicht für völlig inakzeptabel. Es gebe dafür keine Rechtfertigung: „weder medizinisch noch ethisch noch juristisch“. „Wenn der Staat sich anmaßt, über die Körper seiner Bürger zu entscheiden, ist das ein elementarer Zivilisationsbruch“, warnte sie. Jeder müsse frei entscheiden können, auf welche Art und Weise er sich schützen möchte, sagte Weidel. (rk)

Bildquelle: AfD: Reichstag-4©foto_AfD-nFree

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

 1,153 Leser gesamt

Teilen:

2 Kommentare

  1. Winnetou Apatschi sagt:

    Wer was mit seinem Körper macht, ist die privateste Privatangelegenheit überhaupt.

    Das müsste eigentlich jeder verstehen!

    Aber wenn es um so viel Geld geht, dann ……

  2. alfred sagt:

    Die AfD hat Recht.
    Vor was muß man sich schützen? Vor der Corona-Grippe bestimmt nicht, aber vor der potentiell tödlichen Impfung muß man auf jeden Fall geschützt werden!

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.