Corona-Apartheid pur: Karlsruhe verhängt Hausarrest für Ungeimpfte

18. Januar 2022
Corona-Apartheid pur: Karlsruhe verhängt Hausarrest für Ungeimpfte
Kultur & Gesellschaft
0

Karlsruhe. Corona-Schikane pur: die Stadt Karlsruhe läßt in großem Stil diskriminieren – seit Samstag, 15. Januar, herrscht ab 21 Uhr eine Ausgangssperre. Aber nur für Ungeimpfte, die neuen Sündenböcke der Corona-Gesellschaft.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Hintergrund sind, wie üblich in solchen Fällen, aktuelle „Inzidenz“-Zahlen. An zwei Tagen in Folge – nämlich am Donnerstag und Freitag – soll die „Inzidenz“ über 500 gelegen habe. Die Ausgangssperre gilt auch noch für weitere Städte der Region, nämlich Mannheim, Biberach, Ulm, Rastatt und Ravensburg.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die Regelung gilt von 21 bis 5 Uhr. Wer „immunisiert“ ist, darf auch zu später Stunde weiter nach draußen. Die Maßnahme soll wieder außer Kraft treten, sobald die „Inzidenz“ an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 500 liegt. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

 1,216 Leser gesamt

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.