Jetzt auch Nordkorea: Immer mehr Länder haben Hyperschallwaffen – nur die USA nicht

11. Januar 2022
Jetzt auch Nordkorea: Immer mehr Länder haben Hyperschallwaffen – nur die USA nicht
International
2

Pjöngjang. Im Wettlauf um sogenannte „Hyperschallwaffen“ gibt es einen weiteren Mitbewerber. Auch Nordkorea will jetzt eine ultra-schnelle Rakete getestet haben und befände sich damit technologisch im Windschatten Rußlands und Chinas. Beide Länder führen Hyperschallwaffen, von denen einzelne bis zu 27fache Schallgeschwindigkeit erreichen sollen, derzeit bei ihren Streitkräften ein.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Das nordkoreanische Geschoß sei von der Ostküste abgefeuert worden und im Meer niedergegangen, teilte Südkorea am Mittwoch mit. Der japanischen Regierung zufolge flog es rund 500 Kilometer weit und stürzte dann vor der japanischen Wirtschaftszone Japans ins Meer.

Nordkorea hatte im September erstmals eine derartige Waffe getestet. Der Start am Mittwoch war der erste Raketentest seit Oktober. UNO-Resolutionen untersagen Nordkorea einen Test mit solchen Raketen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hatte zum Jahreswechsel angekündigt, das Militär weiter auszubauen, und dies mit der instabilen internationalen Lage begründet.

Das US-Außenministerium verurteilte den Raketenstart und verwies darauf, daß er gegen zahlreiche Resolutionen der Vereinten Nationen (UN) verstoße und eine Bedrohung für die Nachbarländer Nordkoreas darstelle. Der amerikanische Protest nimmt sich in diesem Fall besonders kompetent aus – die USA sind von der Entwicklung eigener Hyperschallwaffen offenbar noch Welten entfernt. In den letzten Monaten scheiterten mehrere Tests. (mü)

Bildquelle: mil.ru/CC-BY 4.0

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

 756 Leser gesamt

Teilen:

2 Kommentare

  1. Winnetou Apatschi sagt:

    Hoffentlich knallt diesem Kim seine Rakete auf den eigenen Kopf.

  2. Deutsche Beobachtungsstelle sagt:

    ¡Felicidades!
    Chapeau!
    Ein Hoch auf die Nordkoreaner!
    Der Feind meines Feindes ist mein Freund!

    „Alles, was man in dieser Zeit für seinen Charakter tun kann, ist, zu dokumentieren, dass man nicht zur Zeit gehört.“ J. G. Seume

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.