Neue Schikanen zum Jahresbeginn: Macron setzt auf Corona-Eskalation

3. Januar 2022
Neue Schikanen zum Jahresbeginn: Macron setzt auf Corona-Eskalation
International
2

Paris. Frankreich verordnet sich mit Beginn des neuen Jahres neue Corona-Schikanen und stellt die Weichen damit auf eine weitere innenpolitische Eskalation. Wegen angeblich stark ansteigender Corona-Ansteckungszahlen müssen ab Montag auch Kinder ab sechs Jahren in öffentlichen Verkehrsmitteln und in der Gastronomie eine Maske tragen. Bisher waren Kinder unter elf Jahren von der Maskenpflicht befreit. Außerdem wird die Bordgastronomie in Zügen geschlossen, und in Bars und Restaurants müssen ab sofort alle Gäste einen Sitzplatz haben – lässiges Am-Tresen-Stehen ist ab sofort verboten.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Auch viele Départements und Städte, darunter die Hauptstadtregion und die Metropole Lyon, kündigten weitere Verschärfungen an. Dort gilt bereits seit Freitag eine grundsätzliche Maskenpflicht auch auf der Straße.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Natürlich dürfen auch weitere Schikanen ungeimpfter Mitbürger nicht fehlen. Am Montag steht im Pariser Parlament ein Gesetzentwurf zur Verschärfung der Regeln für Ungeimpfte zur Abstimmung. Findet er eine Mehrheit, sind schon ab dem 15. Januar zahlreiche Freizeitaktivitäten und der Zugang zu Restaurants, Bars, Messen und überregionalen öffentlichen Verkehrsmittel für Ungeimpfte generell tabu.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Ein negativer Test reicht dann nicht mehr aus. Nichtgeimpfte dürfen dann generell keine Fernzüge mehr benutzen. Dem inneren Frieden im Nachbarland dürfte das alles wenig förderlich sein. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

 946 Leser gesamt

Teilen:

2 Kommentare

  1. Hans S. II sagt:

    Wenn die Maskenpflicht überhaupt etwas bringen soll, dann müssen alle, und dazu gehören eben auch alle Kinder, eine solche tragen! Eine „Schikane“ kann ich darin nicht erkennen! Sind Kinder unter 11 oder unter 6 Jahren etwa nicht ansteckend?

  2. DeSoon sagt:

    Macron,dieser Rothschild-Zögling und von den Finanzeliten auf das Schild gehobene Gernegroß. Typen wie er haben Tradition in der Grande Nation.Kleine Männer mit riesigem Ego.Die Hatz auf die Ungeimpften dient der Spaltung der Gesellschaft.Divide et impera!

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.