Deutscher Kardinal nennt Roß und Reiter: Hinter „Corona“ stecken Gates, Schwab und Konsorten

15. Dezember 2021
Deutscher Kardinal nennt Roß und Reiter: Hinter „Corona“ stecken Gates, Schwab und Konsorten
Kultur & Gesellschaft
6

Rom/Regensburg. Der deutsche Kurienkardinal Gerhard Ludwig Müller hat in einem Interview mit dem österreichischen „St. Bonifatius Institut“ Klartext gesprochen und vor der Gleichschaltung der Menschheit im Gefolge der Corona-Krise gewarnt.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Müller, vormals Bischof von Regensburg, erklärte, daß hinter Maßnahmen gegen die „Pandemie“ einflußreiche Menschen wie der frühere Microsoft-Chef Bill Gates und der Begründer des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, steckten. Leute, die „auf dem Thron ihres Reichtums sitzen“, sähen laut Müller derzeit eine Chance, jetzt ihre Agenda durchzusetzen. Diese Agenda, so der Kardinal weiter, beruhe auf einer Hochstapelei – nämlich der Meinung „Wir könnten jetzt mithilfe der modernen Technik oder des Kommunikationswesens eine neue Schöpfung hervorbringen, einen neuen Menschen erschaffen“.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Müller setzte hinzu, er wolle aber von Leuten wie Gates oder Schwab „eigentlich nicht geschaffen und erlöst werden“.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Müller bestätigte der dpa gegenüber die Echtheit des Interviews. Der Vatikan reagierte zunächst nicht. Auch die Deutsche Bischofskonferenz hüllt sich einweilen in Schweigen – und verweist umso mehr auf ihren Aufruf, sich impfen zu lassen. (rk)

Bildquelle: Wikimedia/Kuhlmann /MSC – https://securityconference.org/en/medialibrary/asset/bill-gates-1523-18-02-2017/CC BY 3.0 de

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 2,636 Leser gesamt

Teilen:

6 Kommentare

  1. esadv sagt:

    Ja, diese Annahme halte ich auch für überprüfungspflichtig von allen Geheimdiensten dieser Welt. Gates mischt ja schon lang im Gesundheitswesen mit. Seine Vorfahren sollen sich schon abwegig geäußert haben. Und auch er soll merkwürdige Äußerungen von sich gegeben haben. Zudem zeigte er sich selbstherrlich bei Veranstaltungen ohne Maske in einer doch so gefärhlichen Pandemie.
    Zudem kommen seine Trips zu Virgin Islands…
    Zumindest wären nun ordentlich Strafzahlungen fällig, wenn schon keine Steuern.

  2. Omas Bioladen sagt:

    Die Impfpflicht ist die Fortführung der Meinungsgleichschaltung mit anderen Mitteln.

  3. Jürgen Rossel sagt:

    Die katholische Kirche möchte auch dazu etwas sagen?

    Irritiert mich ein bisschen!

    Haben sie nicht schon genug zu tun mit ihren Missbrauchsfällen?

  4. Was kommt nach Weidmann?
    Nach dem Rücktritt des Bundesbank-Präsidenten droht der EZB ein währungspolitischer Linksrutsch

    GESCHICHTE
    Ein Wodka zum Frühstück
    Peter der Große wurde vor 300 Jahren zum Kaiser ausgerufen und führte Rußland mit aller NN ICH DIE MACHTGEILEN LEUTE WIE GATES UBD SCHWAB NENNE,FUNK IMMER JEMAND DAZWISHEN

  5. ROLAND HADERER sagt:

    GANZ KLAR, DASS DER GANZE IMPFZIRKUS VON SOLCHEN MACHTGEILEN LEUTEN AUSGEHT

  6. Mike Hunter sagt:

    Gates, Schwab und alle ihre Kumpels sind für mich Verbrecher. Dicht gefolgt von Politikern, die sich auf steuerfinanzierten, zwielichtigen und intransparenten Konferenzen/Foren treffen. Das ist Korruption ersten Grades.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.