Ex-Kanzler Schröder warnt Ampel-Regierung: „Am grünen Wesen soll die Welt genesen“ funktioniert nicht

8. Dezember 2021
Ex-Kanzler Schröder warnt Ampel-Regierung: „Am grünen Wesen soll die Welt genesen“ funktioniert nicht
International
4

Berlin. Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat der künftigen Ampel-Bundesregierung dringend ans Herz gelegt, in ihrer Außenpolitik rhetorisch abzurüsten – vor allem die künftige Grünen-Außenministerin Baerbock hatte noch vor ihrem Amtsantritt bereits kräftig diplomatisches Porzellan zerschlagen. Konkret mahnte Schröder einen sensibleren Umgang mit wichtigen Partnern wie China und Rußland an und rät vor einem Kurswechsel in der Außenpolitik ab.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Er könne schon jetzt vorhersagen, daß ein Auftritt nach dem Motto „Am grünen Wesen soll die Welt genesen“ in anderen Ländern definitiv nicht funktionieren werde, sagte Schröder. „Wenn man mit China Weltklimapolitik machen will, kann man das Land nicht jeden zweiten Tag – aus welchen Gründen auch immer – in den Senkel stellen“, erklärte der Altkanzler.

Das bedeute nicht, daß Deutschland eigene Wertvorstellungen preisgeben dürfe, betonte Schröder. Man solle aber auch nicht hochnäsig dozierend daherkommen und politisch die Isolierung dieser Staaten anstreben.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

„Aus einem ganz simplen Grund: So erreichen wir rein gar nichts. China und Rußland sind ständige Mitglieder des UNO-Sicherheitsrates, die kann man nicht isolieren. Eine moralisierende Außenpolitik wird nichts bewirken“, so Schröder.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Deshalb sei auch die künftige Regierung gut beraten, das zu machen, was alle ihre Vorgänger getan hätten, sagte er mit Blick auf die deutsche Chinapolitik. Man solle ein gutes Verhältnis zu diesem auch ökonomisch und politisch wichtigen Land pflegen, meinte Schröder. „Das gilt auch für die Beziehungen zu Rußland, der Türkei und Saudi-Arabien.“ (mü)

Bildquelle: Wikimedia/Olaf Kosinsky/CC BY-SA 3.0 de (Bildformat bearb.)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 2,034 Leser gesamt

Teilen:

4 Kommentare

  1. […] party member, former German Chancellor Gerhard Schröder (SPD), urged the incoming cabinet to tone down its foreign policy rhetoric. Schröder was referring specifically to Baerbock, who “had already smashed diplomatic china […]

  2. Sozialpolitik? sagt:

    Wurden nicht eben (Inflation) die Renten in diesem jahr um 6 Prozent gekürzt ?

    Und versprach das neue Regieme nicht vor Amtsantritt über die Wiedereinführung des Nachholfaktors eine weitere Rentenkürzung um nochmal zusätzliche 1,3 Prozent -wohlgemerkt für 2021, womit Links-Rot-Grün den Rentnerinnen i.d. nächsten Jahren noch kommt…

  3. […] „Neue Medien Portal“ als Gegengewicht zur Panikmache im Mainstream — wochenblickEx-Kanzler Schröder warnt Ampel-Regierung: „Am grünen Wesen soll die Welt genesen“ funktionier…Das Kleingedruckte der Impfpflicht: Corona-Häftlinge in Österreich sollen Haft selbst bezahlen […]

  4. Winnetou Apatschi sagt:

    „Lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen. Und es kam schlimmer!“

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.