Aus Protest gegen Corona-Politik: Österreichischer Sportfunktionär Gottwald tritt zurück

18. November 2021
Aus Protest gegen Corona-Politik: Österreichischer Sportfunktionär Gottwald tritt zurück
Kultur & Gesellschaft
1

Innsbruck. In Österreich, wo am Montag mit dem Lockdown nur für Geimpfte eine neue Stufe der Diskriminierung erreicht wurde, ist dem Corona-Regime nun ein prominenter Sympathieträger abhanden gekommen: Felix Gottwald, ehedem Salzburger Rekord-Olympiasieger (Nordische Kombination) und Vorsitzender der Breitensportkommission der österreichischen Bundes-Sport GmbH, legte wegen der Corona-Politik der Regierung sein Amt nieder und begründete seinen Schritt gleichzeitig in einem offenen Brief, der unter anderem von der „Tiroler Tageszeitung“ veröffentlicht wurde.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Gottwald bringt darin seine Bestürzung über die von der Politik betriebene Spaltung der Gesellschaft zum Ausdruck und ruft in Erinnerung, er habe sein Amt angetreten, „um die Anzahl der gesunden Lebensjahre in unserem Land gemeinsam zu steigern. Und ich bin angetreten, um ein Bewußtsein in der Bevölkerung zu schaffen, durch Bewegung und Sport die Welt, in der wir leben, besser zu meistern.“ Doch nunmehr müsse er feststellen, daß es der Politik mitnichten um die Gesundheit gehe. Vielmehr seien „Spaltung, Hetze, Diskriminierung“ die „Regierungsgebote der Stunde“.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Er schäme sich zutiefst „für unser Land und bin als Österreicher zornig, traurig und (ver-)fassungslos zugleich“. Als „nachweislich Gesunder, der mit vernünftigen und sinnvollen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sehr verantwortungsvoll umgeht“, sehe sich Gottwald „jetzt wie Millionen andere vom sozialen und damit auch vom sportlich bewegten Leben ausgegrenzt“.

Er sei erschüttert, heißt es weiter im Schreiben an Sportminister Kogler, feststellen zu müssen, „daß wir als Gesellschaft anmaßender, skrupelloser und diskriminierender geworden sind, als ich das je zuvor erlebt habe“.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Minister Kogler quittierte Gottwalds Rücktrittsschreiben mit knappen Worten und erklärte, er schätze das Engagement des zurückgetretenen Sport-Funktionärs sehr. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 812 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Ein Kommentar

  1. Beobachter sagt:

    Wo bleiben unsere Sportler? Genauso und nicht anders sieht es aus.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.