Von wegen „Energiewende“: Kohle und Kernkraft legen zu, Windenergie bricht um 18 Prozent ein

16. November 2021
Von wegen „Energiewende“: Kohle und Kernkraft legen zu, Windenergie bricht um 18 Prozent ein
Wirtschaft
1

Berlin. Erneut eine schallende Ohrfeige für die „Energiewende“: der Kohleverbrauch in Deutschland boomt. Und: ausgerechnet die erneuerbaren Energien verlieren an Bedeutung. Bei der Windenergie ist es im zurückliegenden Jahr zu einem Einbruch von bis zu 18 Prozent gekommen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Zu diesem Befund kommt die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen auf der Grundlage neuer Daten zum Verbrauch in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres. Demnach erhöhte sich der Energieverbrauch in Deutschland um 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Ernüchternd für die Klimaschützer: der Verbrauch an Steinkohle stieg in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres um 20 Prozent. Beim Einsatz von Steinkohle zur Strom- und Wärmeerzeugung kam es als Folge der kühlen und der gegenüber dem Vorjahr windarmen Witterung zu einem Zuwachs von stattlichen 28 Prozent. Der Einsatz von Koks und Kohle in der Stahlindustrie nahm ebenfalls zu und erhöhte sich um 15 Prozent. Der Verbrauch von Braunkohle erhöhte sich in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 sogar um 25,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Demgegenüber verminderten die erneuerbaren Energien ihren Beitrag zum Primärenergieverbrauch in den ersten neun Monaten um insgesamt 2 Prozent.

Auch die ungeliebte Kernenergie legte zu – um stattliche 8,2 Prozent. Künftig wird das nicht mehr möglich sein, denn im Zuge des Kernenergieausstiegs stehen zum Jahresende 2021 die Stilllegungen der Kraftwerksblöcke Grohnde, Brokdorf sowie Grundremmingen C mit zusammen mehr als 4000 Megawatt (MW) Stromerzeugungsleistung an. (se)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 1,016 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Ein Kommentar

  1. […] zuerstItalien korrigiert Corona-Sterbezahlen: Statt 130.000 nur 3783 Corona-Tote — zuerstVon wegen „Energiewende“: Kohle und Kernkraft legen zu, Windenergie bricht um 18 Prozent ein &#8…Aktueller BKA-Lagebild: Organisierte Kriminalität wird zur Gefahr für die öffentliche Sicherheit […]

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.