Russische Klarstellung zur Flüchtlingskrise: Der Westen erntet, was er säte

11. November 2021
Russische Klarstellung zur Flüchtlingskrise: Der Westen erntet, was er säte
International
1

Moskau. Während der Westen Weißrußland und den Kreml für die anhaltende Migrationskrise an der polnisch-weißrussischen Grenze verantwortlich macht, weist Moskau dies strikt von sich und weist dem Westen selbst die Schuld an der Situation zu.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die westlichen Staaten, einschließlich der NATO- und EU-Mitglieder, hätten über Jahre im Nahen Osten und in Nordafrika versucht, den Menschen ihr Leben aufzuzwingen, sagte der russische Außenminister Lawrow am Dienstag. Rußland habe immer wieder beklagt, der Westen stifte in Staaten wie Afghanistan und Irak Chaos. Auch die russische Außenamtssprecherin Sacharowa unterstrich, daß der Westen die Flüchtlingskrise im Nahen Osten selbst verschuldet habe und nun mit den Folgen konfrontiert werde.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Das Problem müsse auf Grundlage internationalen humanitären Rechts gelöst werden, sagte Lawrow.

Der Kreml äußerte sich unterdessen besorgt über die wachsenden Spannungen an der Grenze. Es sei wichtig, daß sich beide Seiten „verantwortungsbewußt“ verhielten, sagte Sprecher Dmitri Peskow.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

An der polnisch-weißrussischen Grenze eskaliert die Lage unterdessen weiter. Im Netz kursieren Videos, auf denen zu sehen ist, wie Migranten von der weißrussischen Seite her mit brachialer Gewalt gegen den polnischen Grenzzaun vorgehen und offenbar eine Bresche für einen Massenansturm schlagen wollen. Polen hat mittlerweile rund 12.000 Soldaten an seiner Ostgrenze stehen. Es sollen erste Warnschüsse gefallen sein. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 1,824 Leser gesamt

Teilen:

Ein Kommentar

  1. Vasary sagt:

    Die aktuellen russischen Politiker scheinen unvergleichbar vernünftiger, als die der EU und Deutschlands.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.