Kosten explodieren: 116 Milliarden Euro nur für Pensionen der EU-Funktionäre

9. November 2021
Kosten explodieren: 116 Milliarden Euro nur für Pensionen der EU-Funktionäre
Wirtschaft
2

Brüssel. Die EU ist für Netto-Einzahlerländer wie Deutschland ohnehin ein teures Vergnügen. Aber es gibt immer noch Steigerungen. Jetzt explodieren die Kosten für die Altersversorgung der EU-Beamten und -Politiker – für die natürlich ebenfalls der Steuerzahler aufkommen muß.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Laut EU-Berechnungen beliefen sich die langfristigen Kosten der Pensionen Ende 2020 auf gigantische 116 Milliarden Euro. Das waren 18,4 Milliarden Euro mehr als im Jahr zuvor (97,7 Milliarden Euro) – und ein Anstieg um 18,8 Prozent.

Die Kosten beinhalten die Pensionsansprüche aller derzeit aktiven und bereits pensionierten EU-Beamten (100,7 Milliarden Euro), EU-Kommissare, EU-Richter und Abgeordneten des EU-Parlaments (2,3 Milliarden Euro) sowie ihre Gesundheitsversorgung (12,9 Milliarden Euro).

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die versicherungsmathematischen Kosten haben sich allein in den letzten sieben Jahren seit 2014 (58,6 Milliarden Euro) fast verdoppelt. Und allein 2020 gab die EU 4,967 Milliarden Euro für die Altersversorgung der Ex-Bediensteten aus – 41,4 Prozent aller Personalkosten. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 1,837 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Kommentare

  1. na,ja sagt:

    Die EU ist zu einem Krebsgeschwür entartet. Da hilft nur den Geldhahn von Deutschland zuzudrehen.

  2. […] zuerstNach Cannes und Neuburg a.d. Donau jetzt Oslo: Der tägliche Messerangriff — zuerstKosten explodieren: 116 Milliarden Euro nur für Pensionen der EU-Funktionäre — zuerstFPÖ mobilisiert wieder den Corona-Widerstand auf der Straße: „Alle sind Opfer des Irrsinns“ […]

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.