Bilder wie 2015: Hunderte Illegale versuchen polnische Grenze zu stürmen

9. November 2021
Bilder wie 2015: Hunderte Illegale versuchen polnische Grenze zu stürmen
International
3

Warschau. Erinnerungen an die endlosen Migrantentrecks im September 2015 werden wach: nach einem Bericht der weißrussischen Nachrichtenagentur Belta marschiert derzeit eine Gruppe von mehreren hundert „Flüchtlingen“ in Richtung Polen. Diejenigen, die bereits dort eingetroffen sind, versuchen offenbar mit Zangen und anderem Werkzeug die Grenze zu stürmen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Das weißrussische Militär erklärte am Montag, die Sicherheit zu gewährleisten, dafür habe man bereits „alle notwendigen Maßnahmen“ ergriffen. Auch Polen und Litauen stocken ihre Truppen an der Grenze auf.

Aus Sicht der polnischen Regierung könnte die Gruppe versuchen, in der Nähe des Ortes Kuznica Bialostocka die Grenze zu durchbrechen. „Nach neuesten Informationen steht diese riesige Gruppe von Migranten unter der Kontrolle von bewaffneten weißrussischen Einheiten, die entscheiden, wohin sie gehen darf und wohin nicht“, teilte der polnische Geheimdienstkoordinator Stanislaw Zaryn auf Twitter mit. Die polnische Regierung berief einen Krisenstab ein.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Polens Regierungssprecher Piotr Müller sagte, es könne jetzt an der Grenze zu Weißrußland zur bislang schwierigsten Situation kommen. Man werde weitere Grenzschutzbeamte an den entsprechenden Abschnitt schicken. Außerdem sei man im ständigen Kontakt mit der EU-Grenzschutzagentur Frontex. Das Verteidigungsministerium veröffentlichte Luftaufnahmen, die die große Menschenmenge in der Nähe der Grenze zeigen. Die Regierung in Warschau hat bereits 12.000 Soldaten zum Grenzschutzeinsatz im Osten abkommandiert. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 1,657 Leser gesamt

Teilen:

3 Kommentare

  1. […] wieder den Corona-Widerstand auf der Straße: „Alle sind Opfer des Irrsinns“ — zuerstBilder wie 2015: Hunderte Illegale versuchen polnische Grenze zu stürmen — zuerstVirologe Streeck warnt vor Booster-Impfung: „Hoffnung könnte sich als trügerisch erweisen“ […]

  2. Ali Baba sagt:

    ….und die „Fluechtlingen“ mit dem Minsker Taxis fahren in Richung der Grenze.ps
    Und ein freies Taxi in Minsk zu finden sei es ein Problem.

    • Spionageabwehr sagt:

      @Ali Baba
      US-Migrationswaffe hat Vorrang vor
      US-Biowaffe Teil 2 (genmanipulierte Impfe)

      Oder ist das Aufdrehen der Migrationsschleusen
      die Rache Washingtons?
      Dafür dass kein Europäer mehr die US-Impfbrühe will?

      Beides sind jedenfalls Waffen gegen Europa.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.