Der US-Luftwaffe droht ein Schuß ins eigene Knie: Verliert die Air Force 12.000 ungeimpfte Soldaten?

2. November 2021
Der US-Luftwaffe droht ein Schuß ins eigene Knie: Verliert die Air Force 12.000 ungeimpfte Soldaten?
International
0

Washington. Dem US-Militär droht eine interne Kraftprobe. Am Dienstag läuft die Frist aus, bis zu der sich alle Militärangehörigen gegen Corona impfen konnten. Nach Ablauf der Frist drohen Soldaten, die die Impfung verweigern, Konsequenzen. Allein bei der Luftwaffe ist von rund 12.000 Soldaten die Rede, die davon betroffen sein könnten.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Nach Angaben der Luftwaffenführung haben rund 96 Prozent der Soldaten die Direktive der US-Regierung vom August befolgt und sich zumindest einmal impfen lassen. Regierungsbeamte warnten jedoch davor, daß diejenigen, die sich den gesetzlichen Anordnungen zur vollständigen Impfung widersetzen, bestraft würden, bis hin zur möglichen Entlassung aus dem Dienst oder zu Disziplinarverfahren.

Beobachter sehen in der Entwicklung bei der Luftwaffe eine Kraftprobe, die der Streitkräfteführung auch bei den anderen Teilstreitkräften droht. Die Impffrist ist von Truppengattung zu Truppengattung verschieden. Sie reicht von Ende November bis Mitte des kommenden Jahres.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Sollte es zu einer ernsthaften „Corona-Revolte“ kommen, könnte dies im schlimmsten Fall sogar die Einsatzbereitschaft der Air Force gefährden, etwa dann, wenn unter den von der Entlassung Bedrohten wichtige Dienstposten – wie Piloten oder Instandsetzungspersonal – überrepräsentiert sind. Diese Möglichkeit deutete Katherine Kuzminski an, Expertin für Militärpolitik beim Washingtoner Think Tank Center for a New American Security. „Die Tatsache, daß es sich um eine Entscheidung handelt, die zu einem potentiellen Verlust der Einsatzbereitschaft führt, ist bemerkenswert“, sagte sie.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Was passieren kann, wenn die Nicht-Geimpften bei ihrer Weigerung bleiben, kann sich die US-Luftwaffe derzeit schon einmal bei der New Yorker Feuerwehr ansehen: dort zeigen sich die Kollegen mit ihren ungeimpften Kameraden solidarisch und melden sich demonstrativ krank. Allein am letzten Samstag mußten wegen des Personalausfalls 26 Feuerwachen, verteilt über das gesamte Stadtgebiet, geschlossen werden. Die Feuerwehrführung geht inzwischen davon aus, daß sie dauerhaft 20 Feuerwachen schließen muß, wenn die Impfpflicht greift. (mü)

Bildquelle: US Army/gemeinfrei

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 1,270 Leser gesamt

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.