Bei 17 Prozent Bevölkerungsanteil: Die Hälfte der österreichischen Gefängnisinsassen sind Ausländer

2. Oktober 2021
Bei 17 Prozent Bevölkerungsanteil: Die Hälfte der österreichischen Gefängnisinsassen sind Ausländer
National
3

Wien. Ausländer sind unter Kriminellen in Österreich erheblich überrepräsentiert. Während ihr Anteil an der Bevölkerung offiziell bei 17 Prozent liegt, stellen sie die Hälfte aller Insassen österreichischer Haftanstalten.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Mit Stichtag 1. September befanden sich insgesamt 8486 Insassen in den Justizanstalten vom Bodensee bis zum Neusiedler See. Bei den U-Häftlingen dürfte der Ausländeranteil in manchem Gefängnis sogar bei knapp zwei Drittel liegen. Die am stärksten vertretenen ethnischen Gruppen stammen aus Rumänien, den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien, Ungarn, Nigeria und der Türkei.

Die Situation in den österreichischen Gefängnissen ist allenthalben prekär. Die meisten Haftanstalten sind überbelegt. Die Auslastung liegt stellenweise bei 115 Prozent, das bedeutet 15 Prozent mehr Insassen, als eigentlich Platz hätten. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 634 Leser gesamt

Jetzt teilen:

3 Comments

  1. Pingback: Endzeitumschau Oktober 2021 – Die Rückkehr des Königs

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.