Schöner Dank der Stadt: Feuerwehrleute von Los Angeles sollen gekündigt werden, weil sie nicht geimpft sind

25. September 2021
Schöner Dank der Stadt: Feuerwehrleute von Los Angeles sollen gekündigt werden, weil sie nicht geimpft sind
International
1

Los Angeles. Bei der Feuerwehr von Los Angeles herrscht dicke Luft. Wochenlang standen sie bei der Bekämpfung der zahreichen Waldbrände an vorderster Front – ohne Corona-Impfung. Jetzt sollen viele von ihnen entlassen werden, weil sie nicht geimpft sind und sich auch nicht impfen lassen wollen. Das sorgt für erhebliche Unruhe.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Der demokratische Bürgermeister der Stadt, Eric Garcetti, hat allen städtischen Beschäftigten, auch den Feuerwehrleuten und den Polizisten, verordnet, sich bis 20. Oktober impfen zu lassen, sonst werde die Beschäftigung beendet. Allein bei der Feuerwehr wären davon mehrere hundert Kollegen betroffen.

Die Firefighters 4 Freedom („Feuerwehrleute für Freiheit“) – eine unpolitische Gruppe – bereitet deshalb nun eine Klage vor und kämpft öffentlich für ihre Mitglieder. Gründer John Knox, selbst seit 21 Jahren Feuerwehrmann, warnte Medien gegenüber davor, daß es zur Kündigung von hunderten Feuerwehrleuten kommen könnte: „Das ist ein großes Problem für die Bevölkerung, und die Leute sollten empört darüber sein, daß das passiert. Wir verschwinden nicht aus unseren Jobs, wir sind hier, um zu bleiben, und unsere Arbeit zu machen. Wenn die Stadt das durchziehen will, dann werden sie die Leute feuern müssen… das geht auf ihre Rechnung.“

Als besonders empörend empfinden Knox und seine Kollegen, daß in den zurückliegenden eineinhalb Jahren der Corona-Krise der Impfstatus offenbar kein Problem war: „In den letzten 19 Monaten ohne Impfung oder Ähnlichem hieß es nur: geh raus und mach deinen Job. Jetzt werden wir kriminalisiert, und man sagt uns, wir werden gefeuert, wenn wir das nicht machen, und daß wir ein Risiko für die öffentliche Sicherheit wären.“

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Ähnliche Gruppen wie die „Firefighters 4 Freedom“ gibt es überall in den USA; in der Polizei von Los Angeles gibt es RollCall4Freedom, außerdem Nurses for Freedom (Krankenschwestern für Freiheit), die 417 Freedom Fighters in Missouri und die HealthCare Workers for Medica Freedom in Ohio.

Feuerwehrmann Knox ist sich der politischen Dimension des Impfstreit durchaus bewußt: „Es wurde ein Keil in die Gesellschaft getrieben, und es kommt mir so vor, als hätte man eine Teilung zwischen Geimpften und Ungeimpften geschaffen.“ Schlimmer noch: „Wir verlieren jetzt gerade einen großen Teil unserer Bürgerrechte.“ (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 932 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Ein Kommentar

  1. […] Schöner Dank der Stadt: Feuerwehrleute von Los Angeles sollen gekündigt werden, weil sie nicht gei… […]

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.